Neues "Lord of the Lost"-Album: "Die Tomorrow" - Gothic trifft Pop

Neues "Lord of the Lost"-Album : "Die Tomorrow" - Gothic trifft Pop

Lord of the Lost haben ihr drittes Album veröffentlicht. Mit "Die Tomorrow" loten die Hamburger gekonnt alle Winkel und Ecken des Gothic Rock aus und wagen Experimente.

Waren die beiden ersten Scheiben noch recht stringent, so wartet das neue Album durchgängig mit Überaschungen auf. Mit dem Mantra "Live today — die tomorrow" eröffnet das Quintett um Frontmann und Stil-Ikone Chris "The Lord" Harms sein neues Opus, das sich sämtlichen Konventionen und Genre-Schubladen zu entziehen scheint.

Denn auf "Die Tomorrow" trifft Death Metal auf Disco, Industrial-Rock mit Electronica, Gothic mit Pop — was in der Summe ein faszinierendes Klangkonstrukt voller dunkel schimmernder Facetten ergibt, ohne dabei auf Ecken und Kanten zu verzichten. Ehrlich, direkt, energiegeladen, experimentierfreudig, rau und eingängig zugleich präsentieren sich die neuen Stücke, darunter das von Chris Harms und Martin Engler (Mono Inc.) geschriebene und mit Ulrike Goldmann (Blutengel) hervorragend dargebotene, bittersüße Duett "Never Let You Go" — Gothic-Pop at its best.

Ein Wermutstropfen ist das oftmals nicht ganz so gelungene Songwriting. Hier gibt es noch viel Potential zu Verbesserungen. Die Lyrik holpert hin und wieder und Harms greift allzu oft ins Phrasenschwein. Nichtsdestotrotz is "Die Tomorrow" eine alles andere als langweilige Scheibe.

Mit dem abschließenden hymnisch-hypnotischen "Credo" sind die Türen für einen Blockbuster und Mitgröler auf Konzerten geöffnet - und sie werden mit Sicherheit eingerannt.

"Die Tomorrow" erscheint in der regulären Edition sowie als limitierte Doppel-CD im Digipack. Auf der darin enthaltenen Bonusdisc findet sich nicht nur ein 20-minütiges Epos, auch die Szenegrößen Alex Wesselsky (Eisbrecher) und Erk Aicrag (Hocico, Rabia Sorda) geben sich ein Stelldichein. Wem das immer noch nicht exklusiv genug ist, sollte zur streng auf 500 Stück limitierten Holzbox von "Die Tomorrow" greifen, die neben der Doppel-CD eine Live-DVD, eine Lord of the LostT-Flagge sowie ein edles Fotobuch beinhaltet.

(felt)