Neues Album und Tour: Depeche Mode in bester Laune

Neues Album und Tour : Depeche Mode in bester Laune

Düsseldorf (rpo). Depeche Mode melden sich zurück – mit einem neuen Album und einer Tour. Am 16. Juni waren Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher in Düsseldorf. Alle drei sahen blendend aus, waren gut gelaunt und nie um eine Antwort verlegen. Am 20. Januar tritt Depeche Mode in Düsseldorf auf. Seit Montag können Karten reserviert werden, der eigentliche Vorverkauf beginnt am Freitag. Ein Zusatzkonzert in Hamburg steht seit Donnerstag auch schon fest, weitere sollen folgen.

Düsseldorf (rpo). Depeche Mode melden sich zurück — mit einem neuen Album und einer Tour. Am 16. Juni waren Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher in Düsseldorf. Alle drei sahen blendend aus, waren gut gelaunt und nie um eine Antwort verlegen. Am 20. Januar tritt Depeche Mode in Düsseldorf auf. Seit Montag können Karten reserviert werden, der eigentliche Vorverkauf beginnt am Freitag. Ein Zusatzkonzert in Hamburg steht seit Donnerstag auch schon fest, weitere sollen folgen.

Das Warten hat ein Ende, nach fünf Jahren gehen Depeche Mode Ende des Jahres wieder auf Tour. Bevor sie im Januar nach Deutschland kommen, touren sie durch die USA. Zuvor wird Mitte Oktober ein neues Album erscheinen und Martin Gore verspricht: "Es wird eines unserer besten Alben sein." Einen Titel gibt es für das Werk noch nicht. "Wir sind noch verzweifelt auf der Suche", verkündet Andrew Fletcher. Vorschläge würden sie gerne annehmen. Und auch sonst hatten die Briten Spaß daran, nicht alle Fragen ernsthaft zu beantworten.

Thematisch würden sich die neuen Lieder mit Schmerz auseinandersetzen - und mit Schmerz. "Und ein bisschen Leid kommt auch vor", grinst Dave Gahan. Das neue Werk werde "nicht so digital" wie der Vorgänger "Exciter", sagte Fletcher. Es sollten mehr analoge Synthesizer eingesetzt werden und mehr Gitarren zu hören sein. Das Album entstand in New York und Santa Barbara und werde nun in London abgemischt. Drei Titel stammen aus der Feder von Sänger Gahan. Er hatte zuletzt für sich mehr Anteil an den Kompositionen gefordert. Sein Bandkollege Fletcher lobte die Songs und für Gahan ist klar, dass die Band diese auch gemeinsam auf der Bühne präsentieren wird. "Wir haben sie ja schließlich auch gemeinsam im Studio eingespielt."

Zur Tour konnten (oder wollten?) sie auch nichts verraten, da noch an dem Konzept gearbeitet werde. Bis zum Start ist ja auch noch etwas Zeit. Fest steht bisher nur, dass sie ihre neuen sowie alten Songs anders präsentieren wollen als bisher. Dass sich Dave, Martin und Andrew treu geblieben sind und bleiben, daran lassen die drei keine Zweifel aufkommen. Denn auf die Frage, wie ihre Auftritte sein werden, gab Andrew Fletcher die klare Auskunft: "Wir werden nackt auftreten. Oder vielleicht tragen wir Hawaii-Hemden." Dave Gahan ergänzte: "Wir werden uns vorher noch einer Schönheitsoperation unterziehen." Vermutlich werde es auch wieder ein festes Show-Programm geben. "Nach ein paar Konzerten fühlst du dich sicherer, warum solltest du dann etwas ändern", sagt Gahan. "Schließlich willst Du jeden Abend bei jedem Konzert das Beste geben." Martin Gore ergänzt mit einem breiten Grinsen: "Unser Bandmotto lautet: Wir fürchten Veränderungen."

Depeche Mode starteten ihre Karriere 1980 als Rockband. Ein Jahr später stiegen sie auf elektronische Instrumente um. Die Band verkaufte in den vergangenen 25 Jahren mehr als 50 Millionen Platten und lockte zehn Millionen Besucher in ihre Konzerte. Mitte der 90er Jahre kam die Band in die Schlagzeilen, als sich Frontmann Gahan im Alkoholrausch die Pulsadern aufschlitzte. Mit dem Album "Ultra" schaffte das Trio 1997 sein Comeback. Die letzte Platte "Remixes 81-04" erreichte im Verkauf Platinstatus.

Auftakt der Europatournee von Depeche Mode, die durch 45 Städte führt, ist am 13. Januar in Dresden. Am 20. Januar tritt die Band in der Düsseldorfer LTU arena auf. Die Karten für die anstehende Tournee sollen nach Angaben des Konzert-Veranstalters um die 45 Euro kosten und sind ab dem 24. Juni erhältlich.

Tourdaten:
13.01. Dresden, Messehalle
15.01. Hamburg, Color Line Arena
16.01. Hamburg, Color Line Arena
18.01. Berlin, Velodrom
20.01. Düsseldorf, LTU arena
21.01. Düsseldorf, LTU arena

24.01. Erfurt, Messehalle
26.01. Frankfurt a.M., Festhalle
14.02. München, Olmpiahalle
09.03. Stuttgart, Schleyerhalle
10.03. Friedrichshafen, Messehalle
11.03. Mannheim, SAP-Arena

(rpo)
Mehr von RP ONLINE