David Bowie ist tot - er starb mit 69 Jahren an Krebs

Britischer Sänger: David Bowie ist tot

Der britische Sänger wurde 69 Jahre alt. Er litt an Krebs. Bowie sei friedlich im Kreise seiner Familie gestorben, heißt es auf seiner offiziellen Facebook und Twitter-Seite.

Bowie starb im Alter von 69 Jahren an Krebs, wie sein Sprecher bestätigte. Auf seiner offiziellen Facebookseite wurde dieser Post veröffentlicht.

January 10 2016 - David Bowie died peacefully today surrounded by his family after a courageous 18 month battle with...

Bowies Sohn bestätigte die Nachricht über den Tod seines Vaters via Twitter und postete dazu ein Foto, das ihn als Kleinkind auf den Schultern seines Vaters zeigt.

Bowie war am Freitag 69 Jahre alt geworden. Erst vor wenigen Tagen war Bowies neues Album "Blackstar" erschienen. Der Sänger war mit dem Model Iman Abdulmajid verheiratet.

  • Neues Album "Blackstar" : David Bowie — der Mann, der vom Himmel fiel
  • Dormagen : Eine musikalische Verneigung vor David Bowie

Bowie galt wegen seines exzentrischen Stils als Chamäleon und Superstar der Rockmusik. Er war eine der prägendsten Rock-und Pop-Größen aller Zeiten, der in den vier Jahrzehnten seines Künstlertums mehrere Generationen von Musikern beeinflusste.

Berühmt war er für seine exzentrische Art und seine verrückten Kostüme. Kultstatus erreichten Alben wie "Aladdin Sane" und "Diamond Dogs". Er gehörte mit rund 140 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Musikern der Popgeschichte. Er lebte in den 70er Jahren auch in West-Berlin.

Bowie wurde als David Robert Jones am 8. Januar 1947 in Brixton geboren. Er war als Texter, Komponist und Interpret aktiv. Sein erster Welthit war 1969 "Space Oddity" aus seinem Debüt-Album "David Bowie". Der Erfolg war überwältigend. Mit Songs wie "Let's Dance", "China Girl", "Modern Love" feierte er seine größten Erfolge.

(das)