Trauerfeier für Michael Jackson: Das große Protokoll zum Nachlesen

Trauerfeier für Michael Jackson: Das große Protokoll zum Nachlesen

Los Angeles (RPO). Mit einer pompösen und tränenreichen Trauerfeier haben etwa 20.000 Angehörige, Freunde und Fans im Staples Center in Los Angeles Abschied von Michael Jackson genommen. Millionen Fernsehzuschauer in aller Welt verfolgten die zweieinhalbstündige Veranstaltung am Dienstag live. Wir haben den ganzen Abend berichtet. Lesen Sie das Protokoll mit allen wichtigen Ereignissen des Abends.

+++ 21\.45 Uhr: Es spricht Michael Jacksons Tochter Paris: "Seitdem ich geboren wurde, war er der beste Vater, den man sich vorstellen kann. Ich will sagen, ich liebe ihn." Die Elfjährige bricht danach in Tränen aus. Janet Jackson nimmt sie in die Arme. Das Licht in der Halle wird erneut verdunkelt. Pater Lucious Smith spricht die letzten Worte an diesem Abend.

+++ 21\.38 Uhr: Jermaine Jackson bedankt sich bei den Besuchern der Trauerfeier. Alle Brüder stehen jetzt gemeinsam mit Michaels Kindern auf der Bühne. Die Jackson Five tragen alle einen Glitzerhandschuh an den Händen. Marlon spricht unter Tränen zu seinem toten Bruder: "Als Du gingst, ging ein Teil von mir mit."

+++ 21\.30 Uhr: Die Trauerfeier neigt sich wohl dem Ende zu. Alle Künstler singen gemeinsam "We Are The World" und im Anschluss "Heal The World" . Offenbar sind auch Jacksons Kinder mit auf die Bühne gekommen. Ihr Vater hatte bislang immer ihre Gesichter in der Öffentlichkeit verdeckt.

+++ 21\.28 Uhr: Der frühere US-Präsident Bill Clinton hat Michael Jackson als "ungemein talentierten Mann" gewürdigt. "Ich weiß um all die Schwierigkeiten, die er in seinem Leben hatte, und ich hoffe, dass man sich an ihn für seine künstlerischen Leistungen erinnern wird", sagte Clinton der Nachrichtenagentur AP in Haiti. Jackson habe schwer unter der Last seines frühen Ruhms gelitten.

+++ 21\.26 Uhr Uhr: Soul-Legende Smokey Robinson hält eine Rede. Im Anschluss singt der Star der britische Casting-Show-Star Shaheen Jafargholi "Who's Loving You".

+++ 21\.15 Uhr: Es ist der bislang berührendste Auftritt des Abends: Usher singt "Gone To Soon". Der Sänger berührt den goldenen Sarg des "King of Pop". Nach seinem Auftritt schießen ihm die Tränen in die Augen. Michaels Brüder umarmen den gerührten Usher.

+++ 21\.00 Uhr: Kongressmitglied Sheila Jackson Lee spricht, ehrt Jackson als Samariter, der für die Welt gelitten hat.

+++ 20\.56 Uhr: Bürgerrechtsaktivist Martin Luther King III. und seine Schwester Bernice sprechen. "Er war ein strahlendes Licht, wie unser Vater", sagt Bernice King.

+++ 20\.54 Uhr: Jermaine Jackson singt "Smile" für seinen toten Bruder. Er trägt einen Glitzerhandschuh an der rechten Hand.

+++ 20\.42 Uhr: Brooke Shields tritt vor das Publikum. Sie kämpft mit den Tränen. Seit ihrer frühestens Jugend sei sie mit Jackson befreundet gewesen. "Wir haben so viel gemeinsam gelacht. Michael hatte einen großartigen Humor." Am Ende bricht die Schauspielerin in Tränen aus.

+++ 20\.38 Uhr: John Mayer präsentiert einen der größten Jackson-Hits: "Human Nature". Mayer spielt Gitarre, aus dem Hintergrund ertönt die Stimme Michael Jacksons.

+++ 20\.30 Uhr: Jetzt kommt ein enger Freund der Familie Jackson auf die Bühne. Pater Al Sharpton lobt das große Verdienst des Michael Jackson. Er habe Schwarze, Weiße und Asiaten zusammengeführt. "Michael hat uns gezeigt, dass wird zusammenhalten müssen", so Sharpton. Der Prediger richtet auch einige Worte an die drei Jackson-Kinder, lobt den starken Willen ihres Vaters.

+++ 20\.25 Uhr: Jennifer Hudson singt in weißem Kleid und mit Babybauch. Sie singt "Will You Be There", im Hintergrund wird die Stimme von Michael Jackson eingeblendet.

+++ 20\.19 Uhr: Die NBA-Stars Kobe Bryant und Earvin "Magic" Johnson treten auf die Bühne. Johnson, ehemals Star der LA Lakers, beschreibt seine Begegnungen mit Michael Jackson. "Er hat mich zu einem besseren Basketballspieler gemacht", sagt Johnson. Er lobt das soziale Engagement des Stars. Die beiden NBA-Spieler umarmen die fünf Jackson-Brüder.

+++ 20\.10 Uhr: Der blinde Stevie Wonder sitzt an einem schwarzen Flügel. "Es ist der Moment, von dem ich gewünscht habe, ihn nie erleben zu müssen", sagt der Sänger sichtlich berührt. "Michael, warum bist Du nicht geblieben?", fragt er im folgenden Song.

+++ 20\.08 Uhr: Jetzt gibt es eine große Video-Hommage an den "King of Pop". Gezeigt werden Ausschnitte aus Musikvideos, von Live-Auftritten und aus Jacksons Kindheit.

+++ 19\.58 Uhr: Motown-Legende Berry Gordy findet beeindruckende Worte für den verstorbenen Michael Jackson: "Er hat die Besten studiert und er hat sie übertroffen". Gordy beschreibt seine erste Begegnung mit den Jackson 5\. Die Fernsehbilder zeigen die Jackson-Brüder im Publikum. Zwischendurch gibt es Standing Ovations des Publikums. Gordy endet mit den Worten: "Michael ich liebe Dich, ich werde Dich immer vermissen."

+++ 19\.50 Uhr: Lionel Ritchie widmet dem "King of Pop" den Song "Jesus Is Love".

+++ 19\.48 Uhr: Queen Latifah tritt vor das Publikum. Die Rapperin und Schauspielerin kämpft mit den Tränen. In einem Gedicht beschreibt sie den Einfluss Michael Jacksons auf die schwarze Bevölkerung der USA.

+++ 19\.40 Uhr: Pater Lucius Smith hält eine Rede zu Ehren des "King of Pop". Mariah Carey singt an der Seite von Trey Lorenz den Jackson-Klassiker "I'll Be There". Die Zuschauer verfolgen den Auftritt in Stille.

+++ 19\.37 Uhr: Jetzt beginnt die Zeremonie. Der Sarg wird auf die Bühne getragen, während ein Gospel-Chor singt.

+++ 19\.32 Uhr: Die Gäste im Staples Center erheben sich. Es wird spekuliert, ob der Sarg von einer Eliteeinheit auf die Bühne getragen wird.

+++ 19\.25 Uhr: Auf den Nachrichtenkanälen wird erneut über die Beerdigung des "King of Pop" gerätselt. Möglicherweise kann er jetzt doch auf der Neverland-Ranch seine letzte Ruhe finden. Es wäre eine Sondergenehmigung. Normalerweise dürfen in den USA Beerdigungen nur auf Friedhöfen stattfinden.

+++ 19\.20 Uhr: Der ganze Saal schweigt jetzt. Es herrscht eine gespannte Stille. Bislang ist der Sarg von Michael Jackson nicht zu sehen.

+++ 19\.15 Uhr: Die Trauerfeier hat angefangen. Es werden Kondolenzgrüße von Diana Ross und Nelson Mandela verlesen. Der "King of Pop" hatte in der Vergangenheit mehrfach Südafrika besucht.

+++ 19\.06 Uhr: Die Gäste sind dazu aufgefordert worden, Platz zu nehmen. Viele von ihnen sind im Abendkleid oder im Anzug zur Trauerfeier gekommen. Es herrscht mehr Trauer- als Konzertstimmung in der Halle.

+++ 18\.54 Uhr: Die Kolonne ist am Staples Center angekommen. In wenigen Minuten soll die Feier beginnen. An Teilnehmer wurde ein goldenes Programmheft verteilt. Es zeigt in erster Linie Bilder des "King of Pop" aus den 80er-Jahren. Die Geschwister haben ihrem Bruder diverse Widmungen geschrieben.

+++ 18\.46 Uhr: Weiterhin bleibt ein großes Rätsel: Wo wird der Sarg von Michael Jackson während der Trauerfeier stehen? Offenbar soll er im Zentrum des Staples Center aufgebahrt werden. Tmz rätselt sogar darüber, ob sich der Leichnam Jacksons überhaupt im Sarg befindet.

+++ 18\.40 Uhr: Inzwischen haben viele Fans ihre Plätze im Staples Center eingenommen. Wie das Online-Portal der "New York Times" berichtet, wurde inzwischen das Licht gedimmt. Nur die Großbildschirme erleuchten aktuell die riesige Halle.

+++ 18\.33 Uhr: Auf CNN, N24 oder N-tv kann jetzt die Fahrt der schwarzen Wagenkolonne verfolgt werden. Die Moderatoren rätseln, ob dem "King of Pop" der Verlauf dieses Tages gefallen hätte. Vermutlich wäre dieses Spektakel genau nach seinem Geschmack gewesen.

+++ 18.26 Uhr: Auch in Berlin trauern die Jackson-Fans: Bereits Stunden vor Beginn der Trauerfeier haben Tausende Fans eine Eintrittskarte für die O2 World Arena in der Hauptstadt ergattert, in der das Medienspektakel kostenlos übertragen wird. "Die ersten 1.000 Karten gingen gestern abend innerhalb von zwei Stunden weg", sagte die Pressesprecherin der Arena, Katharina Telschow. Weit mehr als die Hälfte der 10.000 Karten waren nach Angaben des Veranstalters zwei Stunden vor Übertragungsbeginn bereits vergeben.

+++ 18\.00: Der Leichnam von Michael Jackson wird jetzt zu einem Leichenwagen gebracht. Offenbar werden die sterblichen Überreste des "King of Pop" doch nicht im Hubschrauber zum Staples Center gebracht. Die Jackson-Familie steigt nach einer sehr kurzen Trauerfeier in die schwarzen Limousinen. Gleich wird sich ihr Konvoi Bewegung setzen.

+++ 17\.40 Uhr: Mindestens 50 bis 80 Menschen sind derzeit in der "Hall of Liberty" auf dem "Friedhof Forest Lawn" in Los Angeles bei der privaten Trauerfeier für den "King of Pop". Das lässt sich anhand der Anzahl der allesamt schwarzen Luxus-Limousinen vor der Halle ableiten.

+++ 17\.25 Uhr: Michael Jacksons Familie ist am Friedhof eingetroffen. Das Gelände ist weitläufig abgesperrt. Derweil gibt es neue Spekulationen um die Trauerfeier im Staples Center. US-Medien berichten, dass der Leichnam im Sarg in einem Trauerzug durch die Stadt zur Feier gebracht werden soll. Andere Gerüchte besagen, dass der Sarg mit einem Hubschauer ins Staples Center transportiert werde.

+++ 16\.18 Uhr: Das Rätselraten um den Sarg des "King of Pop" hat ein Ende: Der Sarg wird nach Angaben der Polizei zum Staples Center in Los Angeles gebracht. Bis zuletzt war unklar, ob Jackson bei der Veranstaltung aufgebahrt wird. Ein Sprecher der Jacksons sagte, die Familie werde sich nicht dazu äußern. Der Polizeichef von Los Angeles, William Bratton, setzte den Spekulationen am Dienstag schließlich ein Ende.

+++ 16\.10 Uhr: Laut Medienberichten ist die Familie von Michael Jackson am Dienstagmorgen (Ortszeit) zu einer privaten Trauerfeier auf dem Prominentenfriedhof Forest Lawn aufgebrochen. Nach Informationen der Internetseite Tmz verließ eine Wagenkolonne das Anwesen der Familie. Der Friedhof wurde weiträumig abgesperrt. Polizisten bewachen das Gelände, Hubschrauber kreisen bereits über dem Friedhof.

+++ 15\.17 Uhr: Wenige Stunden vor Beginn der Trauerfeier ist eine Frage nach wie vor offen: Wird der Sarg mit den sterblichen Überresten des "King of Pop" bei der Großveranstaltung im Staples Center in Los Angeles aufgebahrt? Die Familie Jackson werde sich nicht dazu äußern, sagte ihr Sprecher Ken Sunshine am Dienstag im Fernsehsender NBC.

+++ 15\.15 Uhr: Wenige Stunden vor der geplanten Beisetzung von Pop-Legende Michael Jackson sind Millionen Fans zusammengeströmt, um die Trauerfeier live in Los Angeles oder weltweit auf Groß-Leinwänden zu erleben. Von Melbourne über Berlin oder Paris waren Jackson-Bewunderer am Dienstag aufgerufen, ihrem Idol die letzte Ehre zu erweisen. Die Übertragung der Zeremonie sollte das größte Medienereignis aller Zeiten werden.

+++ 13\.47 Uhr: Bei der Trauerfeier wird nach jüngsten Angaben der Familie auch Queen Latifah auftreten. Die Teilnahme der Hip-Hop-Musikerin gab ein Sprecher der Familie am Dienstag im Fernsehsender ABC bekannt.

+++ 10\.35 Uhr: Oscar-Preisträgerin Elizabeth Taylor bleibt der Trauerfeier für Popstar Michael Jackson am Dienstag fern. "Ich kann nicht Teil dieses öffentlichen Tamtams sein", schrieb die 77-Jährige in der Nacht zum Dienstag im Internetnetz Twitter. "Ich glaube einfach nicht, dass Michael gewollt hätte, dass ich meine Trauer mit Millionen Anderer teile."

+++ 10\.31 Uhr: Der Run auf die Tickets für die Trauerfeier von Michael Jackson am Dienstagabend übertrifft alle Erwartungen. Bei eBay wurden bis zu 3\.000 US-Dollar für eine der wenigen Eintrittskarten der Veranstaltung im Staples Center von Los Angeles geboten. Beim Anzeigenportal Craigslist waren die Angebote ebenfalls in den Tausenden Dollar. Den ganzen Montag gingen bei beiden Internet-Diensten Verkaufsofferten für die Tickets ein.

+++ 5\.44 Uhr: Auch Jacksons Ex-Frau Debbie Rowe entschied sich nach Angaben ihres Anwalts gegen eine Teilnahme. Angesichts der massiven Belagerung durch die Medien würde dies zu einer unnötigen Ablenkung vom eigentlichen Sinn der Trauerfeier führen, begründete der Anwalt. Rowe hatte vor wenigen Tagen angekündigt, dass sie möglicherweise um das Sorgerecht für die beiden älteren Kinder von Michael Jackson kämpfen wolle, deren leibliche Mutter sie ist.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Trauerfeier in Bildern

Mehr von RP ONLINE