Neues Album: "Das große Leben" von Rosenstolz

Neues Album: "Das große Leben" von Rosenstolz

Berlin (rpo). Rosenstolz hatten sich im vergangenen Jahr eine Auszeit gegönnt, nachdem sie zuvor 13 Jahre lang pausenlos Musik gemacht hatten. Doch ganz untätig waren Peter Plate und AnNa R in dieser Zeit nicht. Das Duo arbeitete an seinem neuen Album "Das große Leben", das am 3. März in den Handel kommt. Die neuen Songs wurden am Montagabend in Berlin vorgestellt.

Auf ihrer neuen Scheibe besingen Peter Plate und Sängerin AnNa R die schönen und die Schattenseiten von Beziehungen. "Ich glaube, das ist unser privatestes Album", sagt Plate. Im vergangenen Jahr hätten AnNa und er zu sich selbst zurückgefunden. Melancholisch klingen die neuen Songs aber nicht. Trotz der emotionalen Texte fehlt es ihnen nicht an Tempo.

Rosenstolz werden oft als musikalische Lebenshilfe bezeichnet. Auch auf "Das große Leben" singen sie Verse wie "Lass nicht los. Ich halte dir deine Hand", "Ich hatte schon immer Schwierigkeiten mit dem Leben, ich hatte schon immer Schwierigkeiten, das auch zuzugeben" oder "Bin doch gestern erst geboren, und seit kurzem kann ich gehen". Wer mit Rosenstolz nichts anfangen kann, wird es kitschig finden. Eingefleischte Fans wird es mal wieder begeistern.

Überhaupt klingt "Das große Leben" wieder ganz nach Rosenstolz - allerdings reduzierter und irgendwie eleganter. Ihre neue Platte haben sie ganz altmodisch auf Bändern aufgenommen. Um eine Live-Atmosphäre wie bei einem Konzert zu schaffen, haben die Musiker alles parallel eingespielt, und AnNa hat dazu gesungen. Dazu hört man ein wenig den Einfluss französischer Chansons.

Rosenstolz, die in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen feiern, fanden eher zufällig zusammen. AnNA wollte schon zu DDR-Zeiten Sängerin werden, Plate suchte eine Sängerin, ein Freund brachte die beiden schließlich zusammen. Die erste Probe bei einer Flasche Wein in AnNas Küche lief gut, und so wurde die Band geboren. Das erste Konzert von Rosenstolz im Oktober 1991 in der Galerie Bellevue in Berlin stieß indes noch auf bescheidene Resonanz: Gerade mal 30 Zuhörer kamen, davon rund die Hälfte Freunde der Band.

Das wird bei ihrer nun anstehenden Jubiläumstour auf jeden Fall anders werden. Im April starten Rosenstolz ihre bislang größte Tour mit mehr als 30 Auftritten. Start ist am 12. April in der Berliner Columbiahalle. Das Abschlusskonzert am 10. September findet ebenfalls in der Hauptstadt statt.

Tourdaten:
12.04. Berlin
15.04. Frankfurt/ Oder
16.04. Rostock
17.04. Magdeburg
20.04. Cottbus
21.04. Chemnitz
22.04. Erfurt
25.04. Bielefeld
26.04. Braunschweig
29.04. Zwickau
30.04. Kassel
01.05. Frankfurt
04.05. Würzburg
05.05. Nürnberg
06.05. Leipzig
14.05. Mannheim
15.05. Ulm
16.05. Zürich/ Schweiz
19.05. Freiburg
20.05. Stuttgart
23.05. Wien/ Österreich
25.05. Regensburg
26.05. München
29.05. Münster
30.05. Düsseldorf
31.05. Essen
04.06. Kiel
05.06. Hamburg
22.08. Schwerin
24.08. Bremen
25.08. Hannover
26.08. Dresden
01.09. Trier
02.09. Köln
08.09. Berlin - Zusatzkonzert
09.09. Berlin - Zusatzkonzert
10.10. Berlin - Tourabschlusskonzert

(afp)
Mehr von RP ONLINE