1. Kultur
  2. Musik

Beyoncé Knowles in neuem Musikvideo: Vier Minuten geballte Ladung Sex

Neues Musikvideo von Beyoncé : Knapp vier Minuten Sex und Eleganz

Dass Beyoncé Knowles ihren Körper richtig einzusetzen weiß, ist hinglänglich bekannt. Nun legt der Popstar aber noch einen drauf: In ihrem neuen Musikvideo "Partition" räkelt sich die US-Amerikanerin was das Zeug hält. Erstaunlicherweise hat das tatsächlich Stil.

Unterwäsche, lasziver Blick, Dekolleté und viele Nahaufnahmen: Das sind vermutlich die wichtigsten Stichwörter, wenn man das neue Musikvideo von Superstar Beyoncé schnellstmöglich beschreiben will.

Die 32-Jährige räkelt sich in dem Video der Singleauskopplung "Partition" aus dem Album mit dem schlichten Titel "Beyoncé" nach allen Regeln der Kunst.

Exakt drei Minuten und fünfzig Sekunden dauert das Werk, die US-Amerikanerin ist zumeist nur spärlich bekleidet — sei es nun mit aufreizender Lingerie oder einem Morgenmantel.

Das Erstaunliche: Im Gegensatz zu ihren nicht minder erfolgreichen Kolleginnen wirkt das nicht aufgesetzt oder gar billig — es hat Stil. Das mag einerseits an der passenden Umsetzung des Songtextes liegen ("He popped all my buttons and he ripped my blouse", zu dt.:"Er öffnete die Knöpfe und riss mir die Bluse vom Leib"), andererseits an der schlichtweg gelungenen Präsentation des Videos.

Die Regisseure Jake Nava und Paul Laufer setzen den Superstar gekonnt in Szene, das Werk wirkt wie ein Film Neo-noir: Beyoncé ist die Femme Fatale, die in gekonnten Choreographien brilliert. Einen Gastauftritt hat derweil Ehemann Jay-Z, der als Zigarren rauchender Sexspielpartner fungiert.

Sehen Sie hier die Bilder des Videos.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Beyoncé räkelt sich in Musikvideo "Partition"

(cfk)