1. Kultur
  2. Musik

Streit beigelegt: Beatles-Songs bald im Internet zu kaufen

Streit beigelegt : Beatles-Songs bald im Internet zu kaufen

London (RPO). Der Musikkonzern EMI und das von den legendären Beatles gegründete Label Apple Corps haben ihren jahrelangen Streit um Tantiemen beigelegt. Das bedeutet, dass Songs der Pilzköpfe aus Liverpool bald im Internet legal zu kaufen sind.

Apple Corps, die den überlebenden Beatles Ringo Starr und Paul McCartney gehört, hatte EMI in dem seit zwei Jahren andauernden Gerichtsstreit vorgeworfen, rund 30 Millionen Pfund (rund 45 Millionen Euro) noch ausstehender Tantiemen von Beatles-Songs aus den Jahren 1994 bis 1999 nicht gezahlt zu haben. Deshalb verbot Apple Corps, Beatles-Songs im Internet anzubieten.

Laut der britischen Tageszeitung "Daily Telegraph" wurde die Einigung zwischen den beiden Unternehmen bereits im März gefunden. Über die Details sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Einigung dürfte demnach aber auf die Zahlung mehrerer Millionen Pfund an Paul McCartney, Ringo Starr sowie die Angehörigen der verstorbenen George Harrison und John Lennon hinauslaufen.

Nach der Einigung könnte es auch zu einer Vereinbarung zwischen EMI und dem Computerkonzern Apple - der nichts mit Apple Corps zu tun hat - kommen und die Lieder der Beatles auf dem Apple-Internet-Portal iTunes zum Herunterladen angeboten werden. Die Lieder der Beatles werden bisher lediglich als Raubkopien im Internet gehandelt. Ein legales Angebot mit den Songs könnte die Bezahl-Plattformen im Rennen um die Gunst der Musikfans wieder voranbringen.

EMI, drittgrößter Musikkonzern der Welt, hatte vor kurzem angekündigt, ab Mai seine Lieder ohne Kopierschutz im Internet anzubieten. Bisher waren Musikfans oft verärgert, weil sie die bezahlten Stücke nicht beliebig oft kopieren konnten. EMI vertreibt unter anderem die Musik von Madonna und Robbie Williams.

(afp)