Bayreuther Festspiele: Wagner-Urenkelin Nike Wagner verzichtet auf Leitung

Bayreuther Festspiele: Wagner-Urenkelin verzichtet auf Leitung

Nike Wagner, Urenkelin des Komponisten Richard Wagner, verzichtet endgültig auf die Leitung der berühmten Bayreuther Festspiele. Das erklärte sie im Gespräch mit unserer Redaktion.

Demnach sagte die 71-Jährige: "Auch Träume kommen irgendwann an ein Ende." Zudem empfinde sie es als "grottenlangweilig, immer nur Wagner zu machen".

Im Interview äußerte sich die Publizistin und amtierende Intendantin des Bonner Beethovenfestes auch zu ihrer Beziehung mit Katharina Wagner, die bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth die künstlerische Leitung innehat. Die beiden Cousinen hatten in den vergangenen Jahren erbittert und auch vor Gericht um die Vorherrschaft auf dem Grünen Hügel gekämpft.

  • Bayreuth : Katharina darf weiter in Bayreuth regieren
  • Bayreuth : Bayreuth will sich seiner NS-Vergangenheit stellen

Wie Nike Wagner erklärte, gebe es aber "keine persönliche Animosität, auch wenn die Regenbogenpresse das gern hätte". In früheren Zeiten habe sie allerdings manchmal gegen Katharinas "väterliches Bayreuth polemisiert", und "wo gehobelt wird, fallen Späne".

Mehr von RP ONLINE