1. Kultur
  2. Musik

Bay-City-Rollers: Alan Longmuir im Alter von 70 Jahren gestorben

Früheres Bay-City-Rollers-Mitglied : Musiker Alan Longmuir im Alter von 70 Jahren gestorben

Der Musiker Alan Longmuir ist tot. Der an der Gründung der Band Bay City Rollers Mitbeteiligte starb im Alter von 70 Jahren friedlich umgeben von Angehörigen in Schottland.

Das teilte seine Familie über Twitter mit. Weitere Details wurden nicht genannt. Longmuir war in Edinburgh medizinisch behandelt worden.

Zu den Erfolgen der Bay City Rollers zählt unter anderen der Song „Bye Bye Baby“. Longmuir spielte mehrere Instrumente, darunter Bassgitarre und Keyboard.

„Er war ein außergewöhnlicher Mann mit einem außergewöhnlichen Herz“, teilte Longmuirs Familie mit. „Er brachte so viel Liebe und Freundlichkeit jedem entgegen, den er traf, und er hinterlässt ein riesiges Loch in unserer Familie.“

Die Bay City Rollers wurden Ende der 1960er Jahre gegründet und hatten vor allem in den 1970er Jahren erheblichen kommerziellen Erfolg, insbesondere bei Jugendlichen. Die Bandmitglieder waren für ihre Schottenmuster-Outfits bekannt. 1978 trennte sich die Band und schloss sich 2015 für eine Reihe von Auftritten wieder zusammen.

In der Mitteilung der Familie hieß es, Longmuir habe sich als einfachen Klempner aus Edinburgh bezeichnet, der Glück gehabt habe.

(felt/dpa)