1. Kultur
  2. Musik

Comedy in NRW: Atze Schröder und Dieter Nuhr live erleben

Comedy in NRW : Atze Schröder und Dieter Nuhr live erleben

Düsseldorf (rpo). Seit findige Marketing-Fachleute den Begriff "Comedy" erfunden haben, lässt sich alles in diese Schublade einordnen, was direkt oder auch nur im entferntesten mit Humor zu tun hat. Einer, der von dem sogenannten "Comedy-Boom" nachhaltig profitiert hat, ist Atze Schröder, der 2006 durchs ganze Land tourt.

Der Comedian musste für den 27. Oktober sogar einen Zusatztermin in der Düsseldorfer Philipshalle anberaumen, um allen Kartenwünschen seiner Fans gerecht zu werden. Die, die keine Karte mehr bekommen konnten, müssen bis zum 2. Dezember ausharren. Dann spielt Schröder in der Krefelder Glockenspitzhalle.

Dieter Nuhr gönnt seinen Fans sogar das Erlebnis, sein Programm zu Hause zu genießen - auf DVD. Nun muss er die Show nur noch aufzeichnen lassen. Macht er, am 15. und 16. Mai in der Düsseldorfer Tonhalle. Wer keinen Wert auf Kameras legt, kann Nuhr pur am 29. Juni im Krefelder Seidenweberhaus erleben.

Herbert Knebel ist mal wieder mit seinem Affentheater unterwegs. "Nix wie weg" heißt das Programm. Ein Motto, dem die Fans einfach nicht folgen und lieber "nix wie hin" wollen. Demnächst sieht man das Quartett am 12. und 13. Juni im Düsseldorfer Stahlwerk. Nach Düsseldorf kommen auch zwei Vertreter der feinen Untertöne, die behutsam mit der deutschen Sprache umzugehen in der Lage sind: Max Goldt und Wiglaf Droste. Goldt gastiert am 31. Mai im Düsseldorfer Zakk. Droste wird dort am 8. Juni folgen. Länger warten muss man, um den wunderbaren Hagen Rether zu erleben. Am 22. November spielt er sein Programm "Liebe" im Forum Niederberg in Velbert, am 6. Dezember ist er im "Roten Krokodil" in Mönchengladbach zu Gast.

(Rheinische Post)