Amy Winehouse: Neue Demo der Sängerin aufgetaucht

Aufnahme von 2001: Unbekanntes Amy-Winehouse-Demo aufgetaucht

Nach dem Tod der Sängerin Amy Winehouse sind die meisten Demos vernichtet worden. Die Plattenfirma wollte dadurch weitere Veröffentlichungen verhindern. Jetzt ist aber doch eine Aufnahme von 2001 im Internet aufgetaucht.

Die britische Sängerin Amy Winehouse ist zwar seit fast sieben Jahren tot, trotzdem hören viele Fans weiter treu ihre Platten. Und diese können sich nun über einen neuen Song der 27-Jährigen freuen. Denn auf Youtube ist das Demo eines unveröffentlichten Titels aufgetaucht.

Das ist insofern erstaunlich, da die Plattenfirma Universal alle Studioaufnahmen nach dem Tod der Sängerin 2011 vernichtet haben wollte, um posthume Veröffentlichungen zu verhindern. Das Unternehmen hat sich bisher nicht dazu geäußert.

Auf dem Demo soll Amy als 17-Jährige zu hören sein. Gil Clang, ein Komponist aus Camden, hat den Song auf Youtube veröffentlicht. Der Titel lautet "My Own Way" und wurde gemeinsam mit James McMilan geschrieben, wie Clang dem "Camden New Journal" sagte. Im September 2001 soll das Demo aufgenommen worden sein.

Gemeinsam mit der Londoner Zeitung erinnerte er sich zurück an damals. "Es war eine besonders schlimme Zeit in der Popmusik - viele grauenhafte, grauenhafte Girl Bands und Boy Groups, und wir mussten mit denen arbeiten. Dann kam Amy zu uns, öffnete ihren Mund und hat uns einfach umgehauen", sagte Clang.

Warum der Produzent den Song erst jetzt, 17 Jahre nach der Aufnahme veröffentlichte? Ganz einfach: Er habe die Aufnahme in der vergangenen Woche wiedergefunden und sich entschieden, sie nun frei zugänglich zu machen.

(se)