Alter, Outfit, Anreise Mit diesen Tipps wird Ihr Konzertbesuch unvergesslich

Düsseldorf · Der Herbst ist da und damit endet allmählich die Zeit der großen Festivals. Jetzt haben endlich wieder entspannte Club-Konzerte und pulsierende Live-Shows Saison. Wir verraten, was Sie vor einem Konzertbesuch beachten sollten.

 Konzerte sind immer wieder eine besondere Erfahrung. Damit das Erlebnis wirklich unvergesslich wird, sollte die Vorbereitung stimmen.

Konzerte sind immer wieder eine besondere Erfahrung. Damit das Erlebnis wirklich unvergesslich wird, sollte die Vorbereitung stimmen.

Foto: Pexels.com / Harrison Haines

Die großen Festivals sind vorbei, jetzt wird es Zeit für entspannte Club-Konzerte oder imposante Live-Gigs mit Zehntausenden von Besuchern. Ganz egal, ob Sie auf Pop, Metal oder Klassik stehen - ein Konzertbesuch ist immer ein besonderes Erlebnis. Aber worauf sollte man eigentlich achten, damit das Event wirklich unvergesslich wird? Wir beantworten die häufigsten Fragen zum Thema Konzerte.

Wie lange dauert ein Konzert?

Ein durchschnittliches Konzert dauert zwischen anderthalb und drei Stunden. Dabei kommt es darauf an, welche Art von Show man besucht. Klassische Konzerte fallen meist etwas kürzer aus, während die Auftritte von Popstars und Rockbands länger dauern. Bei der Buchung der Tickets erhalten Sie häufig Informationen zur Dauer des Konzerts. Rechnen Sie aber durchschnittlich mit zwei Stunden.

Ab wie vielen Jahren darf man auf ein Konzert?

Kinder unter 14 Jahren dürfen Konzerte nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten besuchen. Alternativ kann die Verantwortung auch auf eine andere volljährige Person übertragen werden, wenn der Jugendliche eine schriftliche Bestätigung (“Mutti-Zettel“) mit sich führt. Einige Veranstalter erlauben den Besuch ihrer Konzerte erst mit 16 Jahren. Dazu gehört unter anderem die Mercedes-Benz Arena in Berlin.

Das Jugendschutzgesetz sieht außerdem vor, dass Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren Konzerte nur bis 24 Uhr besuchen dürfen. Auch hier weichen einige Veranstalter ab und schicken junge Besucher schon um 22 Uhr nach Hause. Informieren Sie sich unbedingt vor dem Konzertbesuch über die jeweiligen Hausregeln.

Wie lange vor einem Konzert sollte man dort sein?

Seien Sie im Idealfall circa 60 Minuten vor Beginn des Konzerts am Austragungsort . Bei kleineren Shows reichen oft schon 30 Minuten, bei größeren Events sollten Sie anderthalb Stunden einrechnen. Berücksichtigen Sie bei der zeitlichen Planung die Anfahrt und die Suche nach Park- und Sitzplätzen. Außerdem hat eine frühe Ankunft den Vorteil, dass Sie in aller Ruhe am Merchandise-Stand stöbern oder sich ein Getränk organisieren können.

Was zieht man zum Konzert an?

Wählen Sie bequeme Kleidung, in der Sie lange stehen und tanzen können. Verzichten Sie auf hohe Absätze oder große Rucksäcke, denn in der Halle kann es eng und unbequem werden. Auch dicke Jacken sind keine gute Idee. Auf Metal-Konzerten wird in der Regel viel Schwarz getragen, aber auch hier kommt es auf Ihren persönlichen Geschmack an. Wenn Sie ein klassisches Konzert besuchen, darf das Outfit ruhig etwas schicker sein.

Schwere Kleidungsstücke wie Mäntel und Winterjacken sollten Sie lieber im Auto lassen. Nicht jede Location hat eine Garderobe und es verdirbt einem schnell den Spaß, den ganzen Abend eine Jacke herumtragen zu müssen. Nehmen Sie für den Weg zur Halle eine leichte Jacke mit und verstauen Sie diese bei Bedarf in einem Beutel oder einem kleinen Rucksack. Informieren Sie sich aber unbedingt, ob Sie entsprechende Taschen in die Halle mitnehmen dürfen.

Darf man mit 15 alleine auf ein Konzert?

Ja, das ist in den meisten Fällen möglich. Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren dürfen Konzerte auch ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten besuchen. Allerdings nur bis 24 Uhr, so schreibt es das Jugendschutzgesetz vor. Das Alter muss außerdem anhand eines gültigen Ausweisdokuments nachgewiesen werden. Dazu gehören Personalausweis, Schülerausweis, Krankenkassenkarte und einige Busfahrkarten.

(cwi)