1. Kultur
  2. Musik

Adele kündigt neues Album „30“ für 19. November 2021 an

„30“ : Adele kündigt neues Album für 19. November an

Die britische Sängerin Adele hat ihr seit Jahren erwartetes neues Album „30“ für Mitte November angekündigt. Die Arbeit an dem Album begann die 33-Jährige nach der Trennung von ihrem Ehemann.

„30 - 19. November“, twitterte der Superstar (33) am Mittwoch. Die erste Single „Easy On Me“ erscheint an diesem Freitag. „Ich habe auf diesem Weg viele bittere Wahrheiten über mich selbst herausgefunden. Ich habe viele Schichten abgeworfen, mich aber auch in neue gewickelt“, hieß es in einer Mitteilung. „Und so bin ich bereit, endlich dieses Album herauszubringen.“

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">30 - November 19 <a href="https://t.co/vp6ornlda2">pic.twitter.com/vp6ornlda2</a></p>&mdash; Adele (@Adele) <a href="https://twitter.com/Adele/status/1448287471649837061?ref_src=twsrc%5Etfw">October 13, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Der Titel „30“ war erwartet worden, seitdem die Zahl vor kurzem weltweit im typischen Adele-Design an wichtige Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm projiziert worden war. Die Britin hat auch ihre ersten drei Alben stets nach dem Lebensjahr benannt, in dem sie die Arbeit daran begonnen hat: „19“, „21“ und „25“. Adele hat bislang weit mehr als 100 Millionen Platten verkauft. Für den Titelsong des James-Bond-Films „Skyfall“ erhielt sie den Oscar, außerdem wurde die Britin mehrmals mit dem Grammy ausgezeichnet.

„Als ich 30 war, fiel mein Leben auseinander, ohne Vorwarnung“, sagte Adele kürzlich der Zeitschrift „Vogue“. Damals trennte sie sich kurz nach der Hochzeit von ihrem Ehemann Simon Konecki, der Vater ihres Sohnes Angelo (9) ist. Es sei die „turbulenteste Zeit meines Lebens“ gewesen, schrieb sie nun.

(ahar/dpa)