Verleihung in Bielefeld Nina Chuba, Cro und Ski Aggu räumen bei der „1Live-Krone“ ab

Bielefeld · Rapperin Nina Chuba und ihr Kollege Cro haben die „1Live-Krone“ als beste Künstler gewonnen. In zwei Kategorien hatte die Redaktion die Gewinner bereits zuvor festgelegt. Die Bilder des Abends aus Bielefeld.

1 Live Krone 2023: Gewinner - Diese Musiker räumten ab
11 Bilder

Das sind die Gewinner der „1Live Krone“ 2023

11 Bilder
Foto: dpa/Friso Gentsch

Nina Chuba und Cro wurden am Donnerstagabend gemeinsam mit weiteren Musikern in Bielefeld ausgezeichnet. Für Chuba („Wildberry Lillet“) ist es die dritte „Krone“ ihrer noch jungen Karriere. Cro („Sommer“), bedankte sich per Videobotschaft aus Bali für die Auszeichnung.

Als bester Newcomer setzte sich Rapper Ski Aggu durch, der außerdem gemeinsam mit der Rap-Crew 01099 für den Hip-Hop-Hit „Anders“ ausgezeichnet wurde. Auch in der Kategorie „Bester Song“ gewann Ski Aggu - mit dem Partyhit „Friesenjung“, den er gemeinsam mit Otto Waalkes und Joost auch bei der Preisverleihung performte.

Der Titel „Sommer“ von Casper feat. Cro gewann in der Kategorie „Bester Alternative Song“. Den beliebtesten Dance-Song legte der Newcomer Bennett mit „Vois sur ton chemin“ vor.

1Live Krone 2023: Stars auf dem Roten Teppich - Fotos
15 Bilder

Die Stars bei der 1Live Krone 2023

15 Bilder
Foto: dpa/Friso Gentsch

In acht Kategorien hatten die Hörerinnen und Hörer der jungen WDR-Welle 1Live über ihre Favoriten abgestimmt und so ihre Lieblinge aus mehr als 30 Nominierten gewählt.

In zwei Kategorien hatte die Redaktion die Gewinner bereits zuvor festgelegt: Der Musiker Jan Delay bekam den Sonderpreis für seine Verdienste um den deutschsprachigen Hip-Hop und Pop. Mit einer Krone für „Beste Unterhaltung“ wurden die Zwillinge Tom und Bill Kaulitz von der Band Tokio Hotel für ihre herausragenden Entertainer-Qualitäten geehrt.

Der Westdeutsche Rundfunk nennt die Krone „Deutschlands größten Musikpreis“. Zum 24. Mal schickte der Radiosender etablierte Künstler der deutschen Pop- und Hiphop-Szene sowie vielversprechende Newcomer ins Rennen. Die Publikumspreise gelten als wichtiger Indikator für die Vorlieben bei einer jungen Hörerschaft.

Die Preisübergabe fand erstmals in Bielefeld statt. Nach vielen Jahren in der Bochumer Jahrhunderthalle hatten die Macher dieses Mal auf die intimere Clubatmosphäre des Bielefelder Lokschuppens gesetzt.

(csi/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort