1Live-Krone 2018: Die Toten Hosen und Max Giesinger hoffen auf Preise

Von Toten Hosen bis Max Giesinger: Diese Musiker hoffen auf die „1Live-Krone“

Zum 19. Mal ermittelt der Radiosender die Sieger des Publikumspreises. Zur Verleihung der begehrten Trophäen kommt heute Abend in Bochum wieder das „Who is Who“ der deutschen Pop- und Hiphop-Szene zusammen.

Zur Verleihung des Radiopreises „1Live Krone“ trifft sich die deutsche Popmusikbranche am Donnerstagabend (20.15 Uhr) in Bochum. Für den Publikumspreis der WDR-Jugendwelle sind rund 30 Künstler, Kombos oder Bands der deutschen Pop- und Hip-Hop-Szene nominiert. Auf eine Krone in einer von sieben Kategorien hoffen können unter anderem Max Giesinger, Alice Merton, Mark Foster, Kraftklub oder die Toten Hosen. Gleich mehrfach nominiert sind die Sängerinnen Namika und LEA, der Musiker Bosse, die Rapper Casper und Marteria sowie der Newcomer Nico Santos.

Zwei weitere Krone-Gewinner haben nicht die Hörer per Online-Voting bestimmt, sondern die 1Live-Redaktion vorab: Wer die Comedy-Krone bekommt, soll jedoch bis zur Show ein Geheimnis bleiben. Der diesjährige Sonderpreis an das Ehepaar Birgit und Horst Lohmeyer aus Jamel in Mecklenburg-Vorpommern setzt ein Zeichen für Zivilcourage: Die beiden veranstalten seit 2007 jährlich das Musikfest gegen Rechts „Jamel rockt den Förster“ und machen sich damit stark gegen rechtsradikale Kräfte in der Region. Zahlreiche prominente Musiker unterstützten die Lohmeyers in den letzten Jahren mit Auftritten auf dem Festival, darunter Herbert Grönemeyer, Die Toten Hosen oder Die Ärzte.

Durch den Verleihungsabend in der Bochumer Jahrhunderthalle führt erstmals Comedian Luke Mockridge als Moderator. Er kann auf kräftige musikalische Unterstützung hoffen: Die britische Sängerin Anne-Marie wird mit ihrem Hit „Friends“ sowie ihrer neuen Single auf der Bühne stehen. Auch einige Nominierte haben ihre Auftritte angekündigt.

(mlat/dpa)
Mehr von RP ONLINE