Angriffe auf die Kunst Wie sich die Museen in der Region vor Aktivisten schützen

Düsseldorf · Angriffe von Umweltaktivisten auf bedeutende Kunstwerke häufen sich. Die Museen in der Region reagieren unterschiedlich auf Bedrohungen durch Tomatensuppe und Kartoffelbrei.

 Das mit Dosensuppe beworfene Kunstwerk „Sonnenblumen“ von Vincent Van Gogh hat einen Schätzwert von umgerechnet rund 84 Millionen Euro.

Das mit Dosensuppe beworfene Kunstwerk „Sonnenblumen“ von Vincent Van Gogh hat einen Schätzwert von umgerechnet rund 84 Millionen Euro.

Foto: dpa/Just Stop Oil

Am 23. Oktober bewarfen Klimaaktivisten Monets Gemälde „Getreideschober" im Potsdamer Museum Barberini mit Kartoffelbrei. Kurz zuvor kippten sie Tomatensuppe auf Van Goghs „Sonnenblumen" in der Londoner National Gallery. Bereits im August klebten sie sich in der Berliner Gemäldegalerie Alte Meister an die „Sixtinische Madonna" von Raffael.