Münchner Opernfestspiele mit Rekordauslastung

Münchner Opernfestspiele mit Rekordauslastung

München (RP). Die Münchner Opernfestspiele 2011 – die dritte Spielzeit unter der Intendanz von Nikolaus Bachler – sind zu Ende. Sie haben an über 40 Opernabenden eine Rekordauslastung von 99,6 Prozent erreicht.

Das Resultat entspricht einer leichten Steigerung von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt sind rund 82 000 Karten verkauft worden. Der vom Architektenbüro Coop Himmelb(l)au entworfene Pavillon mit dem Titel "21 MINI Opera Space" am Marstallplatz bereicherte die Festspiele zum zweiten Mal um eine experimentelle Spielstätte.

(RP)