1. Kultur

Moskau: Moskau hat jetzt eine "Garage" für moderne Kunst

Moskau : Moskau hat jetzt eine "Garage" für moderne Kunst

In kulturpolitisch nicht leichten Zeiten in Russland hat die Garage - das landesweit größte Museum für zeitgenössische Kunst - ihr neues Gebäude im Moskauer Gorki-Park bezogen. Museumsgründerin Dascha Schukowa, Freundin des Oligarchen Roman Abramowitsch, präsentierte mit dem niederländischen Architekten Rem Koolhass am Mittwoch das Gebäude erstmals der Weltöffentlichkeit.

Ziel sei es, bei der Bildung eines neues Kunstverständnisses in Russland zu helfen, sagte die 33-jährige Schukowa. Das Museum soll nach Darstellung von Direktor Anton Below zeigen, dass es trotz politischen Drucks auch Freiräume für Künstler gebe. Der silbergrau glänzende kastenförmige Bau mit einem Eingang im Stil einer Garageneinfahrt soll am kommenden Freitag offiziell eröffnet werden.

(dpa)