Mannheim: Mannheim: Verdacht auf NS-Raubkunst

Mannheim: Mannheim: Verdacht auf NS-Raubkunst

Auf der Suche nach NS-Raubkunst hat die Kunsthalle Mannheim Verdachtsfälle aufgespürt. Bei 18 Skulpturen und Malereien gebe es Hinweise, dass es sich um NS-Raubkunst handeln könnte, hieß es. Darunter Werke von László Moholy-Nagy, Max Slevogt und Edgar Degas. Die Werke würden nun dem Deutschen Zentrum für Kulturgutverluste gemeldet und in der Online-Datenbank Lostart veröffentlicht. Damit sollen während der Nazi-Zeit unrechtmäßig entzogene Kunstwerke ihren früheren Besitzern oder deren Erben zurückgegeben werden.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE