Füssen/München: Märchenschloss erstrahlt wieder in voller Schönheit

Füssen/München: Märchenschloss erstrahlt wieder in voller Schönheit

Das Märchenschloss Neuschwanstein kann wieder in voller Schönheit, ganz ohne Gerüste, bewundert und fotografiert werden. Der FreistaatBayern investierte mehr als fünf Millionen Euro allein in die Erneuerung des Mauerwerks, alle Fassaden wurden während der Sanierung erneuert. Hoch über der Pöllatschlucht, in grandioser Lage vor den Bergen, ließ König Ludwig II. (1845 bis 1886) seinen Traum einer mittelalterlichen Burg verwirklichen. Höchste Ansprüche sowie das Streben nach Perfektion stellten Handwerker und Architekten bereits vor 125 Jahren vor eine große Herausforderung.

In schwieriger alpiner Lage sind gewaltige Gerüste errichtet worden, um unmittelbar über dem Felsabhang die Fassaden des Schlosses hochzumauern. Um das Bauwerk angesichts des rauen alpinen Klimas zu erhalten, sind laut Ministerium noch heute außergewöhnliche Anstrengungen nötig. Neuschwanstein ist das berühmteste Schloss des Märchenkönigs. Jedes Jahr zieht es rund 1,4 Millionen Touristen an.

(kna)