1. Kultur

Leipzig: Leipziger Buchmesse: Mehr Aussteller als 2010

Leipzig : Leipziger Buchmesse: Mehr Aussteller als 2010

Die Zahlen der Leipziger Buchmesse 2011 stehen fest: 2150 Aussteller (2010: 2071) aus 35 Ländern auf 67 000 Quadratmetern. Damit legt die Leipziger Buchmesse in diesem Jahr bei Ausstellern und Fläche deutlich zu, wie die Veranstalter bekanntgaben. Besonders bei den jungen unabhängigen Verlagen sei erneut eine starke Beteiligung zu verzeichnen. Wieder wird auch eine Reihe von Ratgeber- und Zeitschriftenverlagen dabei sein, die in den Jahren 2009 und 2010 aufgrund der angespannten Marktsituation pausiert hatten.

Das zur Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März) parallel stattfindende Lesefest "Leipzig liest" feiert sein 20-Jahr-Jubiläum. Die Besucher können sich auf mehr als 2000 Veranstaltungen an den Darbietungen von rund 1500 Autoren (davon etwa 200 aus dem nicht-deutschsprachigen Raum) erfreuen.

Die Buchbranche hat die Wirtschafts- und Finanzkrise der beiden zurückliegenden Jahre offenbar gut bewältigt. Das spiegele sich in den Ausstellerzahlen auf der Messe wider, sagte Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse. Neben den Wachstumsbereichen Bildung und bei jungen unabhängigen Verlagen sei auch die Beteiligung der Länder Mittel- und Osteuropas stabil. Die Leipziger Buchmesse bestätige ihre Rolle als wichtiger Impulsgeber auf dem Buchmarkt, sowohl für die "Independents" als auch für die Konzernverlage, so Zille.

Zu den Neuausstellern gehören die "edition korrespondenzen", der Elfenbein Verlag, die Frankfurter Verlagsanstalt, Hablizel, der "kunstanstifter Verlag", Orange Press, P. Kirchheim, Secession Verlag für Literatur sowie "weissbooks".

Einen Überblick über die Angebotsvielfalt bieten Rundgänge zu ausgewählten Verlagen.

Dass die Poesie lebt, beweisen zwei Lyrikveranstaltungen. Neben der seit 20 Jahren etablierten Lyrikreihe im Gohliser Schlösschen gibt es in diesem Jahr erstmals eine lange Lyriknacht in der Hochschule für Grafik und Buchkunst unter dem Motto "Teil der Bewegung. Lyriknacht an Musik".

Als Gäste werden unter anderem Daniela Seel, Alexander Gumz, Mathias Traxler, Ulrike Almut Sandig und Nadja Küchenmeister erwartet. Im Anschluss an die Lesungen laden die Verlage in die Alte Hauptpost am Augustusplatz zur Party der Jungen Verlage ein, um dort zusammen mit allen Literaturfans zu feiern.

(DDP)