1. Kultur

Kunstsammlung NRW in Düsseldorf zeigt 2020 Picasso und Ruff

Kunstsammlung : Kunstsammlung in Düsseldorf zeigt Picasso und Ruff

Mindestens zwei Ausstellungen der Kunstsammlung NRW in Düsseldorf werden sich im kommenden Jahr als Besuchermagneten erweisen: „Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945“ von Februar bis Juni im K20 und „Thomas Ruff“ von Mai bis August im K21.

Im laufenden Jahr kamen insgesamt 440.000 Besucher. Jetzt stellte Museums-Chefin Susanne Gaensheimer ihr Programm für 2020 vor.

Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und Zeitdokumente sollen vom Menschen Picasso und den Widersprüchen des damaligen Alltags erzählen. Die Ruff-Ausstellung wird sich auf Fotoserien konzentrieren, für die der große Fotografie-Künstler kaum noch selbst die Kamera zur Hand nahm, sondern gefundene Fotos bearbeitete und damit fast 170 Jahre Fotografie dokumentierte.

Weitaus weniger geläufig sind die Namen der übrigen Künstler, deren Werke die Häuser K20 und K21 vorstellen werden. Charlotte Posenenske (1930-1985), Minimalistin und Konzeptkünstlerin, wurde erst richtig bekannt, als sie schon tot war: Die Documenta 12 entdeckte sie 2007 für ein breites Publikum als Persönlichkeit, die starken Einfluss auf die deutsche Kunst der 1970er Jahre ausgeübt hatte. Das K20 wird veranschaulichen, wie sich Charlotte Posenenske in nur zwölf Jahren entwickelte – bis sie ihre Arbeit als Künstlerin beendete, weil sie sie als wirkungslos empfand.

Anfang des laufenden Jahres öffnete das K21 erstmals sein Untergeschoss den Werken von Künstlerinnen und Künstlern, die 2018 ihr Studium an der Düsseldorfer Akademie abgeschlossen hatten. Die Vernissage wurde zum Event, das Publikum kam auch danach in Scharen, und von Februar bis März 2020 will Susanne Gaensheimer mit einer neuen Ausgabe an diesen Erfolg anknüpfen.

Unumstritten ist es allerdings nicht, junge Menschen gleich ins Pantheon zu heben. Immerhin gründet sich das Ansehen der Kunstsammlung NRW auf die hohe Qualität der Werke, die sie ausstellt – eigentlich kein Platz für Künstlerinnen und Künstler, die gerade erst loslegen. Das vollständige Programm findet sich unter www.kunstsammlung.de/entdecken/vorschau)
Bertram Müller