1. Kultur

Kunstfälscherprozess wird abgekürzt

Kunstfälscherprozess wird abgekürzt

Köln (RP). Spätestens am 28. Oktober sollen im Kölner Kunstfälscherprozess die Urteile verkündet werden. Das verlautete gestern am Rande der Verhandlung. Richter, Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten sich zunächst am Vormittag zu einem nicht-öffentlichen Gespräch zurückgezogen und sich darauf geeinigt, keinen der 168 benannten Zeugen vor Gericht zu laden.

Offenbar reichen dem Gericht die Geständnisse der vier Angeklagten aus, um den in Aussicht gestellten "Deal" zu vollziehen, der eine Strafmilderung zur Folge hat. Ursprünglich hatte das Landgericht Köln 40 Verhandlungstage angesetzt.

(RP)