Trafalgar Square: Pferdeskelett von Hans Haacke löst Hahn ab

Kunstwerk in London : Pferdeskelett von Hans Haacke löst Hahn auf Trafalgar Square ab

Ein großes Pferdeskelett aus Bronze ist seit Donnerstag auf dem vierten Podest des Trafalgar Square in London zu sehen. Die Skulptur des 78-jährigen deutschen Konzeptkünstlers Hans Haacke namens "Gift Horse" löste einen großen blauen Hahn ab, der zuvor auf dem Steinpodest thronte.

Der Platz im Zentrum der britischen Hauptstadt hat vier Steinpodeste, doch während auf dreien Statuen stehen, war das vierte anderthalb Jahrhunderte leer geblieben. Seit 16 Jahren wird es nun zur Ausstellung moderner Kunstwerke genutzt.

Das Pferdeskelett trägt an einem Bein ein elektronisches Band, auf dem die Londoner Börsenkurse angezeigt werden. Londons Bürgermeister Boris Johnson würdigte das Kunstwerk bei der Enthüllung am Donnerstag als "originelle Vision der Beziehung zwischen Kunst und Kommerz". Er hoffe, dass die Skulptur eine ebenso lebhafte Debatte auslösen werde wie frühere Werke an gleicher Stelle. Zuletzt war dort seit Juli 2013 ein großer blauer Hahn zu sehen, das französische Wappentier.

Obwohl die Skulptur "Hahn/Cock" von der deutschen Künstlerin Katharina Fritsch geschaffen worden war, sahen einige Kritiker darin ein Symbol des französischen Chauvinismus. Dies war besonders pikant, weil der Hahn sich nur wenige Meter von der Statue des britischen Admirals Horatio Nelson befand, der in der Schlacht von Trafalgar 1805 die französische Marine besiegt hatte. Nach dem Pferdeskelett soll auf dem Podest ein zehn Meter hoher Daumen des britischen Künstlers David Shrigley gezeigt werden.

(AFP)
Mehr von RP ONLINE