Maler: Sigmar Polke ist tot

Maler : Sigmar Polke ist tot

Düsseldorf (RPO). Der deutsche Maler Sigmar Polke ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Er starb in der Nacht zum Freitag mit 69 Jahren nach langem Krebsleiden in seiner Wohnung in Köln, wie sein Galerist Erhard Klein in Bad Münstereifel auf ddp-Anfrage sagte. "Wir sind alle sehr traurig", sagte Klein.

Polke galt als Künstler des sogenannten postmodernen Realismus. Er wurde am 13. Februar 1941 in Oels in Niederschlesien geboren. 1945 flüchtete er mit seiner Familie nach Thüringen, 1953 siedelten sie in die Bundesrepublik über. Polke absolvierte zunächst eine Glasmalerlehre und studierte dann ab 1961 an der Kunstakademie Düsseldorf. Mit Gerhard Richter und Konrad Lueg gründete er den sogenannten Kapitalistischen Realismus.

In den Jahren 1972, 1977 und 1982 nahm er an der Documenta in Kassel teil. Zudem war er als Professor und Gastprofessor an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg tätig. Polke wurde mit vielen Auszeichnungen geehrt - etwa dem Großen Preis der Biennale in Venedig und dem als "Nobelpreis der Künste" geltenden Praemium Imperiale. Sein größter öffentlicher Auftrag war die Erneuerung der Glasfenster des Grossmünsters in Zürich, die 2009 fertig wurden.

(fb/awei)
Mehr von RP ONLINE