1. Kultur
  2. Kunst

Scar of Bethlehem: Neustes Banksy-Kunstwerk thematisiert Nahost-Konflikt

Abgewandelte Weihnachtsgeschichte : Neues Banksy-Kunstwerk thematisiert den Nahost-Konflikt

Kurz vor Weihnachten sorgt der Streetart-Künstler Banksy mit einem neuen Kunstwerk für Aufsehen. Es nimmt Bezug auf den Nahost-Konflikt und zeigt eine abgewandelte Szene aus Bethlehem.

„Scar of Bethlehem“ zeigt Maria, Josef und das Jesuskind in der Krippe - das Setting der bekannten christlichen Darstellung ist aber Israels Sperrzaun zum Westjordanland. Ein wie ein Stern geformtes Einschussloch befindet sich über der Heiligen Familie. Das Werk ist in der Touristenunterkunft Walled Off Hotel in Bethlehem zu sehen.

Vor Kurzem habe Banksy sein neues Werk geschickt, so Hotelmanager Wisam Salsaa. „Wir sehen, dass da eine Narbe ist“, sagte er über das ausgestellte Stück. „Ein Loch in der Mauer kennzeichnet die Mauer und das Leben in Bethlehem.“ Der Künstler versuche, die Welt daran zu erinnern, dass die Menschen in Bethlehem die festliche Zeit nicht wie der Rest der Welt begehen könnten, obwohl Weihnachten dort begonnen habe.

Am Sonntag steuerten Dutzende Besucher das Hotel an, um das neue Kunstwerk und andere dort ausgestellte Arbeiten von Banksy zu sehen. Der 37 Jahre alte Tourist Rafael Edelmuller aus London sagte, als Erstes habe er die Geburtskirche besichtigt, und direkt als Zweites habe er die Mauer mit dem Banksy-Hotel und dessen Kunst sehen wollen.

(hebu/dpa/ap)