1. Kultur
  2. Kunst

René Burri starb an Krebs

Magnum-Fotograf : René Burri starb 81-jährig an Krebs

Der weltweit berühmte Fotograf René Burri ist gestern 81-jährig in Zürich seiner Krebserkrankung erlegen. Der 1933 in Zürich geborene, an der Berner Kunstgewerbeschule ausgebildete Künstler war seit den 50er Jahren im Auftrag der legendären Pariser Bildagentur Magnum und für die großen Illustrierten in aller Welt unterwegs.

Weltbekannt geworden ist Burri dank seiner stimmungsvollen, ikonenhaften Schwarzweissporträts des zigarrenrauchenden Che Guevara, von Pablo Picasso in seinem typisch gestreiften Leibchen und von Le Corbusier in seinem Pariser Atelier.

Noch im vergangenen Jahr widmete das Zürcher Museum für Gestaltung Burri eine große Ausstellung, in der die wenig bekannten Farbbilder des Schweizers seinen berühmten Schwarzweiß-Serien gegenübergestellt wurden. Es war die letzte Hommage seiner Heimatstadt an einen, der Kosmopolit durch und durch, aber im Herzen stets Zürcher geblieben war.

(RP)