1. Kultur
  2. Kunst

Picasso-Bild könnte über 140 Millionen Dollar bringen - "Les femmes d'Alger"

"Les femmes d'Alger" : Picasso-Bild könnte über 140 Millionen Dollar bringen

In der Kunstwelt steht ein weiterer Rekord vor der Tür: Pablo Picassos Gemälde "Les femmes d'Alger" könnte zum Auftakt der New Yorker Frühjahrsauktionen in der Nacht zum Dienstag (1 Uhr MESZ) zum teuersten je versteigerten Bild der Welt werden.

Das Auktionshaus Christie's schätzt das knallbunte Ölgemälde auf "in der Gegend von 140 Millionen Dollar" (etwa 128 Millionen Euro). Das bislang teuerste je bei einer Auktion versteigerte Bild - das Triptychon "Three Studies of Lucian Freud" von Francis Bacon - hatte vor rund anderthalb Jahren ebenfalls bei Christie's in New York 142,4 Millionen Dollar erbracht.

Bei der Aktion in der Nacht zum Dienstag könnte zudem der "Zeigende Mann", eine Skulptur des Schweizers Alberto Giacometti, rund 130 Millionen Dollar einbringen und damit den bisherigen Rekord für Plastiken von 104,3 Millionen - erzielt vor fünf Jahren in London für den "Schreitenden Mann", ebenfalls von Giacometti - deutlich übertreffen.

(dpa)