1. Kultur
  2. Kunst

Japanischer Modedesigner Issey Miyake gestorben​

Nach Krebserkrankung : Japanischer Modedesigner Issey Miyake mit 84 Jahren gestorben

Der japanische Modedesigner Issey Miyake ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Er hat eines der größten Modehäuser Japans aufgebaut.

Japanische Medien berichteten am Dienstag, der Künstler sei am 5. August einem Krebsleiden erlegen. Miyake baute eines der größten japanischen Modehäuser auf und war bekannt für seine kühn geformten Stücke aus Plissee.

Miyake gelangte in den 1970er Jahren gemeinsam mit einer Generation von japanischen Designern und Künstlern zu Weltruhm, die sich mit ihren Visionen von denen des Westens abhoben. Seine an Origami erinnernden Falten verwandelten auch Polyester in feinste Kleidungsstücke. Er setzte schon früh Computertechnologie ein, um bereits beim Weben der Stoffe für seine Stücke seine Vorstellungen umsetzen zu können. Mit seiner Kleidung wollte Miyake den menschlichen Körper unabhängig von seiner Hautfarbe, seinem Bau, seiner Größe oder seinem Alter zelebrieren.

(boot/dpa)