1. Kultur
  2. Kunst

Ausstellung der besten Naturfotografen Europas: Hier ruht sich ein Erdmännchen an einem Autoreifen aus

Ausstellung der besten Naturfotografen Europas : Hier ruht sich ein Erdmännchen an einem Autoreifen aus

Ein Eisbär auf einer Scholle, ein Kormoran auf der Jagd nach Fischen, ein Erdmännchen an einem Autoreifen – es sind Momente wie diese, auf die Naturfotografen oft monatelang warten, und die manchmal schon nach wenigen Sekunden passé sind.

Ein Eisbär auf einer Scholle, ein Kormoran auf der Jagd nach Fischen, ein Erdmännchen an einem Autoreifen — es sind Momente wie diese, auf die Naturfotografen oft monatelang warten, und die manchmal schon nach wenigen Sekunden passé sind.

Die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) hat die faszinierenden Bilder der Fotografen gesammelt. Seit diesem Frühjahr stellt sie die Aufnahmen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn in den Bahnhöfen der Bundesrepublik aus. Den Anfang machte im März Erfut, unter anderem über Berlin und Köln haben es die Bilder nun nach Düsseldorf geschafft. Vom 4. bis 11. November ist die Ausstellung in Düsseldorf zu Gast.

Zu sehen sind allerdings nicht nur Bilder aus Europa, sondern auch aus Afrika: ein Büffel auf der Jagd, ein Leopard auf der Pirsch oder eine Schlange, die gerade aus dem Ei schlüpft — bei all diesen Aufnahmen waren Fotografen ganz nah dabei.

Es gibt allerdings nicht nur Bilder von Tieren, sondern auch von der Natur. Ein Strand nach einem Sturm, eine Eisschollen-Formation aus der Luft oder zwei Regenbögen über einem See haben es in die Auswahl geschafft, die die GDT für ihre Ausstellung getroffen hat.

Der internationale Wettbewerb "GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres" wird alljährlich veranstaltet von der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen.

Hier gibt es die Bilder.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Bilder der besten Naturfotografen Europas 2012

(spol)