1. Kultur
  2. Kunst

"Autowäsche 2011"-Kalender: Helden in Unterhosen

"Autowäsche 2011"-Kalender : Helden in Unterhosen

Düsseldorf (RPO). Heiße Autos und knapp bekleidete Damen: Nach diesem Motto sind viele Jahreskalender für Herren gestrickt. Zwei Künstlerinnen aus Wuppertal haben den Spieß nun umgedreht. Sie setzen junge Herren vor Kultautos in Szene - nach Sixpacks sucht Frau jedoch vergebens. Das Ergebnis ist im Kalender "Autowäsche 2011" zu sehen.

Knapp bekleidete Damen auf hochglanzpolierten Motorhaben - so oder so ähnlich sind die meisten Kalender gestrickt, bei denen Autos und Frauen die Motive sind. Zwei Künstlerinnen aus Wuppertal hatten genug von den Kalendern der Marke Pirelli & Co. "Klar man gestählte Männerkörper vor alten Karosserien fotografieren können — aber was hätte das für eine Aussage gehabt? Viel zu profan, das hätte nicht funktioniert", erklären die Fotografin Magdalena Schaarwächter und die Designerin Janet Schürmeyer.

Bereits 2009 produzierten die Wuppertalerinnen ihren ersten Autowäschekalender, der ein durchschlagender Erfolg wurde. Ihr Rezept: Junge Männer in Herrenunterbekleidung vor alten Autos. Ehrlich, authentisch und augenzwinkernd sollen ihre Bilder sein: Dafür setzen die Macherinnen ganz bewusst auf Laienmodelle und möglichst wenig Retusche. "Um photogeshopte Scheinwelten sollen sich andere kümmern. Der Typ von nebenan, mit all seinen Ecken und Kanten ist doch viel spannender", sagt Fotografin Magdalena.

Mit viel Liebe zum Detail arrangieren die Beiden ihre Bilder zu Kompositionen aus Farben, Formen, Stereotypen oder auch Geschichten. Auf die richtige Mischung aller Komponenten komme es an, meint Designerin Janet und so wacht die Oldtimerfahrerin darüber, dass die auch bei der Wahl der Fahrzeuge stimmt. Alltagsklassiker geben sich ein Stelldichein mit seltenen Schmuckstücken, englische Kleinstmobile finden ihren Platz neben amerikanischen Schlachtschiffen. Ob Patina oder Hochglanz, spielt dabei keine Rolle. Hauptsache, die Optik stimmt.

www.autowaesche-kalender.de

(ndi)