1. Kultur
  2. Kunst

Ehemaliger DDR-Bürgerrechtler: Gauck mit Geschwister-Scholl-Preis geehrt

Ehemaliger DDR-Bürgerrechtler : Gauck mit Geschwister-Scholl-Preis geehrt

München (RPO). Der ehemalige DDR-Bürgerrechtler Joachim Gauck ist in München mit dem Geschwister-Scholl-Preis geehrt worden. Er erhielt die Auszeichnung für sein Buch "Winter im Sommer - Frühling im Herbst", wie der bayerische Landesverband des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels am Montag mitteilte.

Gauck sagte vor der Preisverleihung am Abend, das Werk sei "die Begegnung mit eigenen, tiefen Wünschen", die er jedoch lange verdrängt habe. In seinem Buch erzähle er unter anderem über Freiheiten und Dinge, die er in der ehemaligen DDR nicht gehabt habe. Deshalb sei das Schreiben des Buches mit vielen Emotionen verbunden gewesen.

In der Begründung der Jury hieß es, das Buch sei die Autobiografie eines Mannes, der "wie wenige andere über seine Opposition zur DDR-Führung und die Aufarbeitung des DDR-Unrechts" identifiziert werde. Mit seiner klaren Haltung in Leben und Werk rage Gauck aus dem politischen und gesellschaftlichen Mainstream heraus und handelte im Sinne des Preises. 20 Jahre nach der Wiedervereinigung seien die Debatten darüber, ob die DDR ein Unrechtsstaat gewesen sei oder nicht, noch nicht abgeschlossen. Für Gauck sei die Antwort in seinem Buch klar: Die DDR-Führung habe ihren Bürgern die Freiheit und genommen und das sei unrecht gewesen, begründete die Jury die Entscheidung weiter.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde vom Landesverband des Börsenvereins und der Stadt München zum 31. Mal vergeben.

(apd/felt)