Jiri Vsetecka: Der "Prager Spaziergänger" ist tot

Jiri Vsetecka: Der "Prager Spaziergänger" ist tot

Der tschechische Fotograf Jiri Vsetecka ist tot. Sein Bildband "Ein Spaziergänger durch Prag" macht ihn einst in aller Welt berühmt.

Er sei bereits am Mittwoch in Prag gestorben, berichtete die Zeitung "Lidove noviny" (Samstag) unter Berufung auf eine Mitarbeiterin des Künstlers. In seinen meist quadratischen Aufnahmen fing Vsetecka die magische Atmosphäre der Moldaumetropole Prag ein, mal in dichtem Nebel, mal kurz nach Sonnenaufgang. Sein Bildband "Ein Spaziergänger durch Prag" erschien in zahlreichen Auflagen und wurde zu seinem Markenzeichen. Der Zyklus war inspiriert von einem Reisetagebuch des surrealistischen Schriftstellers Vitezslav Nezval (1900-1958).

"Auch wenn ich an vielen Orten in Prag immer wieder war, finden sich in meinem Archiv keine zwei gleichen Aufnahmen", sagte Vsetecka einmal. "Die Atmosphäre ist jedes Mal anders, aber immer schön und einzigartig", schilderte er dem tschechischen Rundfunk die Streifzüge durch seine Geburtsstadt bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit.

Vsetecka, der ursprünglich Maschinenbau studiert hatte, lehrte jahrzehntelang an der Prager Filmhochschule FAMU. Seine Fotografien wurden unter anderem in Berlin, Paris, Washington und Jakarta ausgestellt.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE