Nach langer Krankheit: Der Maler Willi Sitte ist tot

Nach langer Krankheit : Der Maler Willi Sitte ist tot

Der Maler Willi Sitte ist tot. Er starb am Samstagmorgen im Alter von 92 Jahren in seinem Haus in Halle an der Saale nach langer Krankheit, wie die Willi-Sitte-Stiftung mitteilte.

Er galt als einer der herausragenden Vertreter des Sozialistischen Realismus. In der DDR war Sitte war von 1974 bis 1988 Präsident des Verbandes Bildender Künstler.

"Sein Tod hat uns sehr betroffen gemacht, wenngleich wir um seinen bedenklichen Gesundheitszustand wussten", sagte der Vorsitzende der Sitte-Stiftung, Hans-Hubert Werner.

"Unser Anliegen, sein künstlerisches Erbe zu verbreiten, verstärkt sich jetzt noch mehr", sagte Werner. Die Willi-Sitte-Stiftung mit Sitz in Merseburg in Sachsen-Anhalt bewahrt und pflegt das umfangreiche künstlerische Werk des Malers.

(dpa/das)
Mehr von RP ONLINE