1. Kultur
  2. Kunst

100 Highlights aus 100 Ausstellungen: Claudia unter Wasser, Kate nackt

100 Highlights aus 100 Ausstellungen : Claudia unter Wasser, Kate nackt

Die Namen lesen sich wie das "Who is Who" der Top-Fotografen dieser Welt: Richard Avedon, Helmut Newton, Man Ray, Herb Ritts, Thomas Hoepker oder Robert Lebeck. Die Berliner Galerie Camera Work zeigt deren Werke und viele weitere nun in einer Ausstellung.

100 Ausstellungen mit weit über 100 namhaften Fotografen und insgesamt über 5000 gezeigten Arbeiten, das ist die stolze Bilanz aus 15 Jahren Galerie Camera Work.

Aus dieser großen Zahl wurden nun 100 Highlights ausgewählt und für eine Geburtstagsausstellung zusammengestellt. Eine seltene Gelegenheit, ein solch breites Spektrum an internationaler Spitzenfotografie an einem Ort versammelt zu sehen.

Teil der bildenden Kunst

Besonderen Fokus legt die Schau "15 Jahre Camera Work" dabei auf jene Künstler, die erstmals welt- oder europaweit in der Galerie ausgestellt wurden und anschließend bis heute beeindruckende Karrieren im Bereich der Fotokunst aufweisen und auf dem Kunstmarkt bemerkenswerte Ergebnisse erzielen können.

Gemeinam ist ihnen auch, dass sie zusammen mit Camera Work auch maßgeblich am Erfolg der Fotokunst auf dem Weg zum akzeptierten Teil der bildenden Kunst beigetragen haben. Dazu zählen neben David Drebin, Jean-Baptiste Huynh, Russell James, Robert Polidori auch Martin Schoeller und Nick Brandt.

Weil man sich auch auf die Fahnen geschrieben hat, deutsche Fotografen zu fördern, sind in der Ausstellung auch Werke zu sehen von Thomas Billhardt, Thomas Hoepker, Robert Lebeck, Ralph Mecke, Lukas Roth sowie Tina Berning.

Deren zeitgenössische Arbeiten in Zusammenarbeit mit Michelangelo Di Battista lassen die Grenzen zwischen Modefotografie, Illustration und Malerei verschwimmen und verleihen so der Fotokunst einen einzigartigen Charakter.

"15 Jahre Camera Work"
Ausstellung bis 26. Januar 2013
Kantstraße 149
Berlin

(csr)