Bildband "African Arenas": Auch das ist Fußball in Afrika

Bildband "African Arenas" : Auch das ist Fußball in Afrika

Düsseldorf (RPO). Die Begeisterung und die Leidenschaft, mit der in Afrika Fußball gespielt wird, übertragen sich unweigerlich auf den Zuschauer. Davor konnte sich auch der international erfolgreiche Mode- und Werbefotograf Thomas Hoeffgen nicht retten. Passend zur WM bietet sein Bildband den Blick auf den Fußball in Afrika, wie er abseits des Spektakels am Kap gespielt wird.

Seit er 1999 für eine Fußballstory nach Nigeria flog, lässt ihn das Thema ihn nicht mehr los. Dabei ging es damals recht dramatisch los. Sein eigentlicher Plan, eine Fotostory über den Profi Jonathan Akpoborie zu machen, schlug fehl.

Nur wenige Minuten später wurde er von der Militärpolizei verhaftet, der Film einkassiert. Ihm fehlte das Journalistenvisum. Nach einigen Stunden auf der Polizeistation stellten dann einer der Beamten und sein Fahrer fest, erzählt Hoeffgen weiter, dass sie entfernte Verwandt sind. Und plötzlich ging alles ganz schnell, Hoeffgen durfte gehen - und auch seinen Film behalten.

Wenn auch eine etwas mulmige Erinnerung bleibt, so ist Hoeffgen doch vom Thema Fußball in Afrika gepackt. Und er fotografiert weiter. Im Laufe der Jahre entstehen so ungewöhnliche, direkte Fotografien von Spielern und Zuschauern in Nigeria, Namibia, Botswana, Sambia, Malawi und Südafrika.

Hoeffgens Bilder nehmen den Betrachter mit auf die typischen improvisierten Sandbolzplätze des Kontinents mit zwei Holzpflöcken als Tor, aber auch in die Betonarenen der Städte mit ihren Flutlichtern und Tribünen.

Die bemerkenswert unverstellten Aufnahmen entstehen, weil man dem Mann mit der Kamera keinerlei Beachtung schenkt — hier zählt allein das Spiel. Viele der Aufnahmen sind jetzt in einem Bildband erschienen. In unserer Fotostrecke zeigen wir Ihnen einige daraus.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bildband: So spielt Afrika Fußball

(csr/top)
Mehr von RP ONLINE