1. Kultur
  2. Kunst

Vereinigte Arabische Emirate: 1400 Jahre altes Kloster ausgegraben

Vereinigte Arabische Emirate : 1400 Jahre altes Kloster ausgegraben

Abu Dhabi (RPO). Überreste eines 1400 Jahre alten christlichen Klosters sind jetzt in Abu Dhabi zu besichtigen. Nach Aussage der ausgrabenden Archäologen handele es sich um die einzige bekannte Mönchssiedlung in den Vereinigten Arabischen Emiraten aus vorislamischer Zeit.

Das berichtete die in Abu Dhabi erscheinende Tageszeitung "The National". Der 65 Quadratmeter große Klosterkomplex war 1992 auf der Insel Sir Bani Yas, etwa 200 Kilometer westlich der Stadt Abu Dhabi, entdeckt und seither ausgegraben worden.

Forscher vermuten laut der Zeitung, dass die Gebäude um das Jahr 600 errichtet und von 30 bis 40 Mönchen der nestorianischen Kirche bewohnt wurden. Um 750 wurde die Anlage offenbar ohne Gewalthandlungen verlassen.

Der Fund zeige, dass das Christentum weiter auf der Arabischen Halbinsel vorgedrungen sei als bisher angenommen, sagte der Ausgrabungsleiter Joseph Elders "The National". Ein eigener Raum für Pilger zeige, dass das Kloster zahlreiche Besuche erhalten habe, so der Chefarchäologe der anglikanischen Church of England. Vermutlich sei der Ort eine wichtige Wallfahrtsstätte entlang der Handelsroute nach Indien gewesen.

Die erste Ausgrabungskampagne von 1993 bis 1996 ging laut dem Bericht auf eine persönliche Initiative von Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan zurück, dem Gründer der Vereinigten Arabischen Emirate, der auf der Insel ein Feriendomizil unterhielt. Kronprinz Mohammed bin Zayed ordnete 2009 die Wiederaufnahme der Arbeiten an.

(KNA/das)