1. Kultur

Kulturtipps zum Wochenende: Kunst und Natur in den Niederlanden

Kulturtipps zum Wochenende : Kunst-Erlebnisse jenseits der Grenze

Fotos unter Bäumen, Skulpturen in der Natur, Lichtinstallationen im Schlossgarten. Nicht nur Amsterdam hat große Museum zu bieten. Wir stellen kleine Orte in den Niederlanden mit spannenden Kunstevents vor. Ein Blick über die Grenze.

Kunst10Daagse Bergen ist ein kleiner Ort in Nordholland. Aber Ende Oktober wird er zum großen Kunstdorf, der einen Wochenendtrip lohnt. Gut 300 Künstler an 160 Plätzen hat das Städtchen nahe Alkmaar bis 31. Oktober zu bieten und noch einen Spaziergang am Strand dazu. Seit 1993 gibt es die „Kunst10Daagse“, zu deren Zielen es gehört, Kunst möglichst niederschwellig unter die Menschen zu bringen. In diesen Tagen stolpert man in dem niederländischen Dorf, der aus Bergen-Binnen und Bergen-aan-Zee besteht, geradezu über kreative Ausdrucksformen aller Arten.

 Das Lichtkunstfestival in den Schlossgärten von Arcen lädt zum Abendspaziergang ein.
Das Lichtkunstfestival in den Schlossgärten von Arcen lädt zum Abendspaziergang ein. Foto: Schloss Arcen/rick harrison

Geschäfte, Hotels, Kneipen, Galerien, Museen, Privat-Ateliers und -Gärten zeigen die Arbeiten von Malern, Bildhauern und Fotografen. Eine bunte Mischung, die sich in diesem Jahr unter dem Titel „Roaring Twenties“ sammelt. Nein, es ist kein Rückblick auf die 1920er-Jahre, sondern eine Frage nach dem Lebensgefühl in einer Pandemie- und Post-Pandemie-Ära: Worauf hoffen die Künstler in den gerade begonnen 2020er-Jahren? Welche neue Vorstellungen über das Zusammenleben brechen sich gerade Bahn? Wie bilden Künstler den Zeitgeist ab. Zu sehen sind zum Beispiel die großformatigen Arbeiten der niederländischen Fotografin Carla van de Puttelaar mit ihren sensiblen und sinnlichen Motiven. Oder etwa die Bilder von Jos Verheugen, der frei nach Mondriaan Tier in die rot-blau-gelb-Kompositionen malt; zu sehen sind sie in einem Herrenmodegeschäft.

  • In ihrem eigenen Garten erntet Gabriele
    Herongerin mit neuem Amt : Die Frau für mehr Natur im Garten
  • Kunst zum Angucken, wie hier im
    Kultur in der Pandemie : Virtuelle Museen verändern Kunst
  • Zum ersten Mal ist Andrea Lauth
    Offene Ateliers im Rhein-Kreis Neuss : Künstler zeigen ihre Arbeitsplätze

Lichtkunstfestival in Arcen Wer nicht ganz so weit fahren will, findet in den Schlossgärten von Arcen bei Venlo, kurz hinter der niederländischen Grenze ein bezauberndes Ausflugsziel: Die „Kasteeltuinen“ des niederländischen Dorfs gehören zu den vielseitigsten Blumen- und Pflanzenparks in Europa. Zum wiederholten Mal haben die Schlossgärten die Auszeichnung „Schönstes Ausflugsziel in Limburg“ vom ANWB, dem niederländischen Pendant zum ADAC, ergattert. Noch bis 31. Oktober gibt in den Schlossgärten ein weiteres, im wahrsten Sinne des Wortes Highlight: das durch Europa tourende Lichtkunstfestival „Enchanted Garden“. In den Abendstunden führen die Künstler Regie; sie lassen Park und Schloss noch mal in ganz anderem Licht erscheinen. Für Kinder bieten die Schlossgärten Spurensuche, eine Abenteuer-Minigolfanlage, einen Strandspielplatz und eine Streichel-Wiese. Tickets ab 13.50 Euro für das Lichtkunstfestival unter https://www.kasteeltuinen.nl/de/

Skulpturengarten im Nationalpark Hoge Veluwe Es ist abenteuerlich, dieses Kunstwerk zu betreten: Der Jardin d’émail von Jean Dubuffet ist eine schneeweiße, hügelige, ja labyrinthische Fläche mit schwarzen, geschwungenen Linien – und noch bis zum 31. Oktober bei trockenem Wetter zu sehen und zu begehen. Mitten in der Natur liegt diese gerade restaurierte Anti-Natur-Skulptur von Jean Dubuffet; sie ist Teil des Skulpturengartens des Kröller-Müller-Museums, das wiederum zum Nationalpark De Hoge Veluwe bei Arnheim in der niederländischen Provinz Gelderland gehört. 160 Skulpturen, darunter der Jardin d’émail von Dubuffet, ein Tierkopf von Henry Moore, die Kauernde (La Femme accroupie) von Auguste Rodin – kann man im Freien bei einem ausgedehnten Spaziergang bestaunen. Auch ein Besuch des Museums Kröller-Müller zeigt großes Kunstkino mit Werken von Vincent van Gogh, Pablo Picasso und Piet Mondrian. Hinzu kommen eine besondere Naturlandschaft mit Wald, Dünen, Heidelandschaft, geschützten Tier- und Pflanzenarten auf 54,5 Quadratkilometer Fläche.Infos zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen www.hogeveluwe.nl und www.krollermuller.nl.

Corona-Regeln in Kürze  Die Zahl der Corona-Infektionen steigt auch in den Niederlanden. Aktuelle Regeln: Einreise nur mit Test-, Impf- oder Genesungs-Nachweis. In Restaurants gilt die 3-G-Regel. In Restaurants, bei Sport und Kultur gilt die 3G-Regel. Für Aufenthalte von weniger als zwölf Stunden benötigt man keinen 3G-Nachweis. Generell befreit sind Kinder unter 12 Jahren.