„Sternzeichen“-Konzert mit Nils Mönkemeyer in der Tonhalle Komponisten, die mit Musik erzählen

Düsseldorf · Die Düsseldorfer Symphoniker gestalteten unter Leitung von David Reiland das jüngste „Sternzeichen“-Konzert in der Tonhalle. Solist war der Bratschist Nils Mönkemeyer.

 Der Bratschist Nils Mönkemeyer im „Sternzeicheh“-Konzert in der Tonhalle.

Der Bratschist Nils Mönkemeyer im „Sternzeicheh“-Konzert in der Tonhalle.

Foto: Susanne Diesner

Es gibt Kompositionen mit außermusikalischen Botschaften. Die romantische Epoche war die Blütezeit der sogenannten Programmmusik mit all ihren literarisch inspirierten Tondichtungen. Auch heute noch wollen manche Komponisten mit Musik erzählen, Seelenzustände zum Ausdruck bringen. Zu ihnen gehört Peter Ruzicka (geboren 1948). Sein „Depart. Konzert“ für Viola und Orchester aus dem Jahr 2020 steht auf dem Programm der Düsseldorfer Symphoniker unter der Leitung des Gastdirigenten David Reiland in der Tonhalle.