Konzert des Landesjugendorchesters in der Tonhalle Wenn Trolle einen Elfentanz riskieren

Düsseldorf · Das Landesjugendorchester NRW gab ein großartiges Konzert mit Musik von Nielsen und Sibelius in der Tonhalle. In einem Moment war Dirigent Daniel Johannes Mayr besonders bewegt.

 Daniel Johannes Mayr dirigierte das Orchester.

Daniel Johannes Mayr dirigierte das Orchester.

Foto: Thilo Beu/Theater Bonn

Die Träne im Knopfloch ist ihm anzusehen. Dirigent Daniel Johannes Mayr nimmt Jubel und Klatschmärsche nach dem letzten Konzert der Frühjahrstournee des Landesjugendorchesters (LJO) NRW in der Tonhalle sichtlich bewegt entgegen. Auf die Frage der WDR-Moderatorin Susanne Herzog, wie er auf das Ende der Proben- und Konzertphase blicke, hatte er vor der Pause gesagt: „Mir wird das Herz bluten. Es war eine Riesenfreude.“