1. Kultur

Jazz im Hofgarten: Sandy Hinderlie, Tom van der Geld, Hendrika Entzian

Jazz im Hofgarten : Sonnenbad mit Weltmusik

In der Reihe „Jazz und Weltmusik im Hofgarten“ traten der Pianist Sandy Hinderlie, der Vibrafonist Tom van der Geld, sowie die Kontrabassistin Hendrika Entzian mit ihrer Bigband auf.

Die traditionsreiche Reihe „Jazz und Weltmusik im Hofgarten“ bringt auch in diesem Jahr an vier Samstagnachmittagen jeweils zwei Jazz-Acts auf die Hofgarten-Bühne. Das Duo von Sandy Hinderlie aus New Orleans am Klavier und Tom van der Geld aus Boston am Vibraphon verströmte internationales Flair. Die „two old Americans on stage“, wie Hinderlie es selbst formulierte, verharrten mit ihren dezent dissonanten Klängen und hingetupften Synkopen in Andeutungen. Die Schwelle zum unverbindlichen Bar-Jazz wurde dabei immer wieder überschritten. Ein entspanntes Lächeln zauberte allerdings das Titellied ihrer CD „Summer Haze“ in die Gesichter.

Das Publikum hatte es sich auf Bänken, Stühlen und Decken ganz sommerlich gemütlich gemacht und genoss neben der Musik sein Picknick, Sonnenbad oder schlicht ein Nickerchen. Sogar eine Hängematte war zu sehen. Schattenplätze wurden bevorzugt.

Der zweite Teil des Konzerts schlug einen ganz anderen Ton an. Die 1984 in Kiel geborene und in Hamburg und Köln rundum ausgebildete Kontrabassistin, Komponistin und Bandgründerin Hendrika Entzian wurde bereits 2018 mit dem WDR-Jazzpreis in der Sparte Komposition ausgezeichnet. Sie trat nun mit ihrer 17-köpfigen Big Band auf, deren Name sich ganz minimalistisch als Pluszeichen hinter ihrem eigenen Namen materialisierte: Hendrika Entzian +. Sie sprach von einem verspäteten Release-Konzert ihrer 2020 erschienenen CD „Marble“ und zeigte einige farbenfrohe Murmeln aus ihrer Komponistinnenwerkstatt. Ihr Big-Band-Jazz hatte stets eine hohe Betriebstemperatur und klang wilder, ja anarchischer als man das von Big Bands kennt. Infusionen aus dem Free Jazz, der Neuen Musik und der Minimal Music reicherten Struktur, Harmonik und Rhythmik an und zeigten Potenziale für die Zukunft des Genres Big Band.

Auch an den kommenden zwei Samstagen wird die Konzertreihe „Jazz und Weltmusik im Hofgarten“ jeweils um 15 Uhr fortgesetzt.

Info Das Programm steht unter www.jazz-schmiede.de