Zum 80. Geburtstag des Literaturnobelpreisträgers Handkes verschlungener Weg zu sich selbst

Düsseldorf/Paris · Erstmals vollständig veröffentlicht: Peter Handkes poetisches Notizbuch aus dem Jahr 1978. Eine spannende Ausgrabung zum 80. Geburtstag des Literaturnobelpreisträgers.

 Literaturnobelpreisträger Peter Handke.

Literaturnobelpreisträger Peter Handke.

Foto: Endermann, Andreas (end)

Die Linien gehen kreuz und quer über diese Landkarte. Ein bisschen über Italien, ein paar Striche ziehen sich durch Österreich und viele kleine durch das damalige Jugoslawien. Sieht dort aus wie Knäuel. Es ist Sommer 1978, und die Linie markiert Peter Handkes verschlungenen Weg vor allem zu sich selbst. Die kleine Odyssee, die der Erzähler, Dichter und spätere Literaturnobelpreisträger zu Fuß sowie mit Bus und Bahn zurücklegte, nahm ihren Anfang in Kärnten, der Landschaft seiner Herkunft, führte dann nach Slovenien, in den Karst, schließlich nach Norditalien.