Ägypten: Grabkammer von altägyptischer Königin entdeckt

Ägypten: Grabkammer von altägyptischer Königin entdeckt

Kairo (RPO). Französische Archäologen haben in Sakkara südlich von Kairo die Grabkammer einer altägyptischen Königin entdeckt. An der Wand des zehn Mal fünf Meter großen Totentempels seien sogenannte Pyramidentexte gefunden worden, die eindeutig Königin Behenu zuzuordnen seien.

Die mehr als 4000 Jahre alte Mumie war jedoch nicht mehr erhalten, sagte Projektleiter Philippe Collombert am Mittwoch der Nachrichtenagentur AP.

"Wir freuen uns sehr, da die Texte sehr gut erhalten sind", sagte Collombert. Er bezeichnete Behenu als geheimnisvoll und erklärte, es sei unklar, ob sie die Frau von Pharao Pepi I. oder Pepi II. gewesen sei. Beide waren lange regierende Pharaonen in der Sechsten Dynastie des Alten Reichs.

Die meisten Pyramiden aus dieser Zeit befinden sich in der Umgebung von Sakkara. Seit 1988 wurden dort sieben Pyramidenbauten von Königinnen aus der Sechsten Dynastie ausgegraben. Die nun entdeckte Grabkammer ist nach Angaben von Collombert aber erst die zweite mit Pyramidentexten an der Wand.

(AP/felt)