Google startet Initiative für Sprachenvielfalt

Google startet Initiative für Sprachenvielfalt

Mountain view/Berlin (dpa). Der Internet-Konzern Google hat ein Web-Portal zur Dokumentation gefährdeter Sprachen gestartet. Das "Endangered Languages Project" will umfassende Informationen über Sprachen zusammentragen, die nur noch von wenigen Menschen gesprochen und somit vom Aussterben bedroht sind – das sind rund 3000 oder etwa die Hälfte der bekannten Sprachen.

Das Verschwinden einer Sprache sei immer auch ein Verlust von wertvollen wissenschaftlichen und kulturellen Informationen, heißt es zum Projekt. In Deutschland gehört das Sorbische zu den bedrohten Sprachen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE