Düsseldorfer Reden: Gerald Hüther bei „Düsseldorfer Reden“

Düsseldorfer Reden : Gerald Hüther bei „Düsseldorfer Reden“

Vortrag Das Jahr beginnt ja gut! Kaum ist das Programm für die  „Düsseldorfer Reden“ im Schauspielhaus veröffentlicht, da ist die erste Lesung des Journalisten Herbert Prantl bereits ausverkauft.

So sollten sich interessierte Zuhörer für den zweiten Vortrag dieser Reihe Karten sichern: Am 24. März wird der Neurobiologe und Publizist Gerald Hüther (Foto: dpa) darüber sprechen, was Lernen, was Menschsein bedeutet. Der bekannte 67-jährige Hirnforscher versteht es, seine Erkenntnisse so öffentlich zu machen, dass vor allem jene es verstehen, um die es geht  – um uns Menschen. Gerade in der Debatte um die Künstliche Intelligenz ist der Vortrag aktuell. Wegen des großen Zuspruchs in den vergangenen zwei Jahren werden die Vorträge 2019 im Großen Haus des Düsseldorfer Schauspiels am Gustaf-Gründgens-Platz gehalten. RP

Karten Tel. unter 0211-369911; montags bis samstags von 11-18.30 Uhr; oder per Mail an: karten@dhaus.de

Mehr von RP ONLINE