Kino-Saga geht in die nächste Runde: "X-Men: First Class": James Bond trifft Fantasy

Kino-Saga geht in die nächste Runde : "X-Men: First Class": James Bond trifft Fantasy

Düsseldorf (RPO). Mit dem neuen "X-Men: First Class" macht die Marvel-Comic-Verfilmung eine Reise in die Vergangenheit. Sie erzählt vom Anfang der X-Men-Saga. Dabei kommen Geheimnisse und Details der bisherigen Ereignisse ans Licht. Denn Magneto und Professor X waren einst Freunde.

Düsseldorf (RPO). Mit dem neuen "X-Men: First Class" macht die Marvel-Comic-Verfilmung eine Reise in die Vergangenheit. Sie erzählt vom Anfang der X-Men-Saga. Dabei kommen Geheimnisse und Details der bisherigen Ereignisse ans Licht. Denn Magneto und Professor X waren einst Freunde.

Die Handlung: Im neuen Kapitel der Kino-Serie wollen zwei Freunde die Welt verändern, und scheitern zuletzt, weil sie sich verfeinden. Erik Lehnsherr (Michael Fassbender) und Charles Xavier (James McAvoy, bekannt aus "Wanted") kannten sich schon zu Jugendzeiten. Der Kinogänger lernte sie erst kennen, nachdem sie ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten erkannten und als Magneto und Professor X Berühmtheit erlangten.

Die beiden Erzfeinde waren damals noch gute Freunde, die zusammen mit anderen Mutanten immer wieder versuchten die Welt zu retten. Die Freundschaft zerbrach, als die Meinungen zu den Methoden im Kampf sowie die Einschätzung des Verhältnisses von Mutant zu Mensch auseinandergingen. Es kam zum endgültigen Bruch der beiden und der erbitterte Kampf zwischen den ehemaligen Freunden begann.

Der impulsive und gefährliche Magneto versammelte seine Anhänger um sich herum und steht seitdem dem weisen Professor X und dessen Anhängern gegenüber. In den bisherigen Kinofilmen über die außergewöhnlichen Superhelden siegte schließlich immer das Gute.

Magneto als Bond mit Superkräften

Regisseur der neuen X-Men-Geschichte ist Matthew Vaughn. Sein neuer Film sei eine Mischung aus "X-Men" und "James Bond", sagte er im Interview mit "Entertainment Weekly", dazu käme eine Prise "Thirteen Days". Der Film spielt in den 60er Jahren und der junge Magneto sei Sean Connery als Bond-Darsteller nachempfunden, erklärte Vaughn. Magneto sei demzufolge der ultimative Spion, eine Art James Bond mit Superkräften.

"X-Men: First Class" wird in deutschen Kinos ab dem 9. Juni 2011 auf den Leinwänden zu sehen sein.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Szenen aus "X-Men: First Class"

(top/csi)
Mehr von RP ONLINE