Klassiker zur Adventszeit Wo berühmte Weihnachtsfilme gedreht wurden

Moritzburg/Chicago · Manche Filme hinterlassen bleibenden Eindruck. Gerade bei einigen Weihnachtsklassikern wie „Der kleine Lord“, „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ oder „Kevin allein zu Haus“ ist das der Fall. Eine kleine Weltreise zu den Drehorten.

Drehorte  von Weihnachtsfilmen die Klassiker sind
5 Bilder

Hier wurden berühmte Weihnachtsfilme gedreht

5 Bilder
Foto: dpa/Danny Lawson

Aschenbrödel läuft im altrosafarbenen Kapuzenumhang über eine verschneite Terrasse auf ein hell erleuchtetes Schloss zu – an einem Fenster haucht sie ein Guckloch in die Eisblumen auf der Scheibe. Das Beispiel eines Films, der in der Weihnachtszeit Kultstatus genießt.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ entstand in einem Schloss in Sachsen. Heute lässt sich dort eine Ausstellung zu dem Film aus dem Jahr 1973 besuchen.

Aber auch in London und Chicago wurden Kameras aufgestellt. „Tatsächlich... Liebe“ wurde in der Oxford Street in der britischen Hauptstadt gedreht, im Kaufhaus Selfridges & Co. Das weltbekannte geklinkerte Haus aus „Kevin allein zu Haus“ wiederum steht nicht weit vom Lake Michigan, etwa 30 Kilometer nördlich von Chicagos Innenstadt. Die Adresse in Winnetka lautet 671 Lincoln Avenue.

(kj/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort