1. Kultur
  2. Film

Tom Hanks in Inferno: Nachthemd-Bild von Dreharbeiten aus Budapest

Bestseller-Verfilmung "Inferno" : Hier dreht Tom Hanks im Nachthemd seinen neuen Blockbuster

Wer nicht mehr bis Herbst 2016 warten kann, der bekommt hier einen kleinen Vorgeschmack auf den neuen Film von Tom Hanks. In Budapest dreht der Hollywood-Star gerade "Inferno". In der Roman-Verfilmung tritt er zum dritten Mal als Professor Robert Langdon auf.

In einem dieser Nachthemden, die man in Krankenhäusern nunmal so trägt, stürzt Hanks an der Seite seiner Kollegin Felicity Jones zu vorgerückter Stunde auf die Straße. Beide scheinen in Panik — schließlich würde man ansonsten auch nicht so leicht bekleidet durch die Stadt laufen.

Fotografen in Budapest haben diese Szene von den Dreharbeiten zu Tom Hanks' neuem Film "Inferno" festgehalten. Sie zeigen auch Gespräche zwischen Hanks und dem Team, ebenso die Kamera-Männer und andere Mitarbeiter am Set in der ungarischen Hauptstadt.

Aktuell steht der Hollywood-Star zum dritten Mal als Robert Langdon vor der Kamera — der Roman-Figur, die Bestseller-Autor Dan Brown erschaffen und in seinen Büchern "Sakrileg" und "Illuminati" groß rausgebracht hat. Bereits 2006, als "Sakrilieg" unter dem Titel "The Da Vinci Code — Sakrileg" ins Kino kam, und 2009 spielte Hanks den Symbologen, der durch Europa reist, um im Auftrag der Polizei verwirrende Rätsel zu lösen.

Im vergangenen Monat hatten Hanks, Jones (Dr. Sienna Brooks) und Omar Sy ("Ziemlich beste Freunde") bereits im italienischen Florenz zusammen an dem Film gearbeitet, der im Oktober 2016 ins Kino kommen soll.

Mit seinen Werken stieg der Brite Dan Brown zu Beginn des 21. Jahrhunderts zu einem der bekanntesten Schriftsteller aller Zeiten auf. Allein "Sakrileg" verkaufte sich mehr als 57 Millionen Mal.

Hier geht es zu den Bildern.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Tom Hanks bei "Inferno"-Dreharbeiten im Nachthemd

(spol)