1. Kultur
  2. Film

Erwin Rommel: SWR verfilmt Leben des Wüstenfuchses

Erwin Rommel : SWR verfilmt Leben des Wüstenfuchses

Baden-Baden (RPO). Der SWR bereitet einen Spielfilm über des Lebenvon Erwin Rommel vor. Die Produktion über den Oberbefehlshaber desdeutschen Afrikakorps der Nazis soll unter Federführung des SWR inKooperation mit Teamworx fürs Erste erfolgen. Die als "große undaufwendige Verfilmung" angekündigte Produktion will "nach Antwortenauf die Widersprüche in der Laufbahn des schwäbischen Offiziers mitdem Beinamen "Wüstenfuchs" suchen.

Die Dreharbeiten sind den Angaben zufolge für 2009 geplant.Beratend steht dem Team der Rommel-Biograf und Autor derARD-Dokumentation "Mythos Rommel", Maurice Philip Rémy, zur Seite.

Der 1891 geborene und im Ersten Weltkrieg zum Hauptmann ernannteRommel steigt in den 30er Jahren an der Seite Hitlers auf. Beimdeutschen Einmarsch in das Sudetenland 1938 erhält er den Oberbefehlüber das Führerbegleitkommando, 1939 bei der Besetzung desMemellandes die Leitung des Führerhauptquartiers. 1941 ernennt ihnHitler zum Generalleutnant und überträgt ihm den Oberbefehl über dasdeutsche Afrikakorps in Libyen. Im Februar 1943 erhält er den Befehlüber die deutsche Heeresgruppe Afrika, die im Mai vor den britischenund amerikanischen Truppen kapituliert.

Nach dem Sturz Benito Mussolinis besetzt Rommel Italien, EndeNovember 1943 soll er die Verteidigung an der französischenAtlantikküste kontrollieren. Dort wird er schwer verwundet. AlsRommel der Beteiligung am Attentat vom 20. Juli 1944 beschuldigtwird, nimmt er sich mit einer Giftkapsel das Leben.

(afp2)