1. Kultur
  2. Film

Suicide Squad: Düsterer Trailer mit Jared Leto und Will Smith

Jared Leto als Joker : "Suicide Squad" — so düster ist der erste Trailer

Auf der Comic Con in San Diego haben die Macher von "Suicide Squad" den ersten Trailer des Films vorgestellt. Der kommt sehr düster daher. Ab August 2016 ist der Film in den Kinos zu sehen.

Auf Jared Leto in seiner Rolle als Joker muss man in dem dreiminütigen Trailer bis zum Ende warten. Dann tritt der kaum wiederzuerkennende Schauspieler in einem heruntergekommenen Operationssaal an den OP-Tisch und sagt: "Ich werde dich nicht umbringen. Ich werde dir nur sehr, sehr weh tun."

In dem von Warner Bros. produzierten Film, der ab August 2016 weltweit zu sehen ist, geht es darum, dass die US-Regierung sich nicht mehr alleine gegen eine böse Macht zu helfen weiß. Darum zwingt sie eine Gruppe von Bösewichten, sie zu unterstützen. Unter anderem spielen Will Smith, Margot Robbie und Cara Delevingne mit.

Der Trailer lässt vermuten, dass der Film sehr düster wird. Allein das von einer hohen Frauenstimme gruselig gesungene "I Started A Joke" (im Original von den Bee Gees) dürfte einige kaum in den Schlaf finden lassen, ebenso die mit Ziegenköpfen, Pandamasken und Baseball-Schlägern völlig irre durch die dunkle Stadt laufenden Protagonisten.

Leto wie einst Ledger?

Leto, der sowohl als Frontmann seiner Rockband "30 Seconds To Mars" als auch als Schauspieler (u.a. "Requiem For A Dream", "Fight Club", "Dallas Buyers Club") arbeitet, könnte mit seiner Verkörperung des Jokers möglicherweise sogar an die Oscar-prämierte Vorstellung von Heath Ledger anknüpfen. Der Australier hatte kurz vor seinem Tod in "The Dark Knight" den Bösewicht gespielt und postum die begehrteste Film-Trophäe der Welt bekommen. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass der Joker auch in diesem Film der Antagonist sein wird, da er in den Original-Comics von DC nicht Teil des "Suicide Squad" ist.

Auch der Regisseur kann sich sehen lassen: David Ayer ist für Filme wie "Herz aus Stahl" oder "End of Watch" verantwortlich, außerdem schrieb er das Drehbuch zu "Training Day".

Hier geht es direkt zum Video.

(spol)